Liste der Kulturdenkmale in Radebeul-Serkowitz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Übersicht über die Lage der Radebeuler Stadtteile, Serkowitz farblich markiert

Die Liste der Kulturdenkmale in Radebeul-Serkowitz gibt eine Übersicht über die Kulturdenkmale im Stadtteil Serkowitz der sächsischen Stadt Radebeul anhand des Stands der Denkmalliste vom 24. Mai 2012.

Eine weitere Liste zeigt ehemalige Bau- / Kulturdenkmale dieses Stadtteils.

Einen Überblick über die Radebeuler Kulturdenkmale gibt die Liste der Kulturdenkmale in Radebeul, eine Zusammenfassung aller Adressen mit Kulturdenkmalen gibt die Liste der Kulturdenkmaladressen in Radebeul. Die Zuordnung der Straßen zum Stadtteil findet sich in der Liste der Straßen und Plätze in Radebeul-Serkowitz.

Grundlage der Auflistung sind die angegebenen Quellen. Diese Angaben ersetzen nicht die rechtsverbindliche Auskunft der zuständigen Denkmalschutzbehörde.[Anm. 1]

Legende[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die in der Tabelle verwendeten Spalten listen die im Folgenden erläuterten Informationen auf:

  • Name, Bezeichnung: Bezeichnung des einzelnen Objekts.
  • Adresse, Koordinaten: Heutige Straßenadresse, Lagekoordinaten.
  • Kennung: Die von der Denkmalpflege verwendete Kennung für Nebenobjekte (z. B. Adressen ohne und mit „a“, Adresse mit 9000er Angabe, dazu Ergänzungen mit „-I“).
  • Datum: Besondere Baujahre, so weit bekannt oder ableitbar, teilweise auch Datum der Ersterwähnung der Liegenschaft.
  • Baumeister, Architekten: Baumeister, Architekten und weitere Kunstschaffende.
  • Denkmalumfang, Bemerkung: Nähere Erläuterung über den Denkmalstatus, Umfang der Liegenschaft und ihre Besonderheiten.[1][2]
  • Bild: Foto des Hauptobjekts.

Liste der Kulturdenkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name, Bezeichnung Adresse, Koordinaten Kennung Datum Baumeister, Architekten Denkmalumfang, Bemerkung Bild
Lößnitzgrundbahn (Kleinbahntrasse) Kleinbahntrasse 9000 1883/84   Trasse der Schmalspurbahn sowie Durchlässe (darunter gemauerte Bögen), Teile der Stützmauer und Fernmeldefreileitung Ein Lößnitzdackel kreuzt die Straßenbahngleise am Weißen Roß
Dreiseithof Altserkowitz 1 Altserkowitz 1
(!513.6595835551.0957645Lage)
Altserkowitz 9001-I 1714,
1845, 1856, 1861, 1990
  Nördliches Auszugshaus, Kumthalle, Scheune und Toranlage eines Dreiseithofs Dreiseithof Altserkowitz 1
Dreiseithof Altserkowitz 1 Altserkowitz 1
(!513.6599315551.0955565Lage)
Altserkowitz 9001-II 1714,
1845, 1856, 1861, 1990
  Nördliches Auszugshaus, Kumthalle, Scheune und Toranlage eines Dreiseithofs Dreiseithof Altserkowitz 1: Scheune
Dreiseithof Altserkowitz 3 Altserkowitz 3
(!513.6590285551.0952085Lage)
  1804,
1826, 1861, 1899
  Wohnhaus, Auszugshaus und Toranlage eines ehemaligen Dreiseithofs, Inschriftentafel am Giebel Dreiseithof Altserkowitz 3
Dreiseithof Altserkowitz 3 Altserkowitz 3
(!513.6590285551.0952085Lage)
Altserkowitz 9003 1804,
1826, 1861, 1899
  Auszugshaus eines ehemaligen Dreiseithofs Dreiseithof Altserkowitz 3
Dreiseithof Altserkowitz 4 Altserkowitz 4
(!513.6588895551.0950565Lage)
  um 1860, 1884/85 F. W. Eisold Wohnhaus eines Bauernhofes Dreiseithof Altserkowitz 4
Schäferhof Altserkowitz 14
(!513.6580565551.0949585Lage)
  Anfang 19. Jh.   Wohnhaus und Nebengebäude eines kleinen Hofs, Grundstück vor der ehemaligen Talmühle Schäferhof Altserkowitz 14
Schäferhof Altserkowitz 14
(!513.6581255551.0948895Lage)
Altserkowitz 9014 Anfang 19. Jh.   Nebengebäude eines kleinen Hofs Schäferhof Altserkowitz 14
Bauernhof Altserkowitz 15 Altserkowitz 15
(!513.6581945551.0951395Lage)
  um 1800,
1887
F. A. Bernhard Große (Anbau) Wohnhaus und Scheune eines Bauernhofs Bauernhof Altserkowitz 15
Bauernhof Altserkowitz 15 Altserkowitz 15
(!513.6581945551.0951395Lage)
Altserkowitz 9015-I um 1800   Scheune eines Bauernhofs Bauernhof Altserkowitz 15, Scheune
Bauernhof Altserkowitz 15 Altserkowitz 15
(!513.6581945551.0951395Lage)
Altserkowitz 9015-II 1887 F. A. Bernhard Große (Anbau) Anbau an das Wohnhaus eines Bauernhofs Bauernhof Altserkowitz 15, Anbau
Dreiseithof Altserkowitz 19 Altserkowitz 19
(!513.6588895551.0956255Lage)
  um 1780   Abgewinkeltes Auszugshaus mit Ställen und Oberlaube, Teil eines ehemaligen Dreiseithofs, Fachwerk im OG Dreiseithof Altserkowitz 19
Zweiseithof Altserkowitz 20 Altserkowitz 20
(!513.6590285551.0957645Lage)
  1815,
1933
  Wohnstallhaus, Scheune und Toranlage eines Bauernhofs Zweiseithof Altserkowitz 20
Zweiseithof Altserkowitz 20 Altserkowitz 20
(!513.6590285551.0957645Lage)
Altserkowitz 9020 1815,
1933
  Scheune eines Bauernhofs Zweiseithof Altserkowitz 20, Scheune
Villa „Sibi et Amicis“,
Johannishof
Augustusweg 1
(!513.6629175551.1062035Lage)
  um 1870, 1914 Gebrüder Ziller Villa mit Nebengebäude und Einfriedung? Villa „Sibi et Amicis“
Villa „Sibi et Amicis“,
Johannishof
Augustusweg 1a
(!513.6627785551.1061115Lage)
Augustusweg 9001 um 1870, 1914 Gebrüder Ziller Nebengebäude zur Villa Villa „Sibi et Amicis“, Nebengebäude Nr. 1a
Haltepunkt Weißes Roß Augustusweg 2
(!513.6618505551.1062115Lage)
  1884,
um 1908
  Kleinbahnstation. Haltepunkt mit Empfangsgebäude (Massiv) und Wartehalle (Holz)
Haltepunkt Weißes Roß, im Hintergrund oben der Bismarckturm (Radebeul)
Haltepunkt Weißes Roß Augustusweg 2
(!513.6619725551.1061115Lage)
Augustusweg 9002 1884,
um 1908
  Haltepunkt „Weißes Roß“ mit Empfangsgebäude (Massiv) und Wartehalle (Holz)
Haltepunkt Weißes Roß, im Hintergrund oben der Bismarckturm (Radebeul)
Villa Gustav Ziller Augustusweg 3
(!513.6634035551.1063895Lage)
  1869 Gebrüder Ziller Villa. Bewohner: Gustav Ziller, Otto Ziller, Bernhard Weyrather, Helmut Heinze Villa Gustav Ziller
Villa Moritz Ziller, Geschäftslokal Gebrüder Ziller Augustusweg 5
(!513.6640285551.1066255Lage)
  1848,
1870
Christian Gottlieb Ziller, Gebrüder Ziller Villa mit Nebengebäude und Einfriedung?. Erwähnung im Dehio.[3] Bewohner: Moritz Ziller Wohnhaus Moritz Zillers, von der Hoflößnitzstraße aus
Villa Moritz Ziller, Geschäftslokal Gebrüder Ziller Augustusweg 5
(!513.6638475551.1066255Lage)
Augustusweg 9005 1870 Gebrüder Ziller Nebengebäude zur Villa. Bewohner: Moritz Ziller Geschäftslokal Gebrüder Ziller
Trafostation Augustusweg Augustusweg, Ecke Nizzastraße
(!513.6652505551.1072925Lage)
Augustusweg 9000 um 1950 Reinhold Langner Trafohäuschen mit Plastiken von Reinhold Langner
Trafohaus mit zwei hölzernen Figuren von Reinhold Langner
Mietshaus Augustusweg 13a Augustusweg 13a
(!513.6672225551.1076395Lage)
  1905,
2006
Paul Becher Mietshaus mit Jugendstilfassade, in Ecklage. Ehemals Rosenstraße 19 Mietshaus Augustusweg 13a
Haus Pinkes Augustusweg 18
(!513.6670835551.1080565Lage)
  1860/70 Gebrüder Ziller Villa. Bewohner: Günter Schmitz Villa im Augustusweg 18
Villa Augustusweg 22 Augustusweg 22
(!513.6679175551.1081945Lage)
  um 1870 Gebrüder Ziller Villa Villa Augustusweg 22
Gehöft Bahnsteg 1 Bahnsteg 1
(!513.6584725551.0965285Lage)
  1822,
1932, 1947
Max Czopka (Anbau) Wohnhaus, Stall und Scheune eines ehemaligen Bauernhofs Gehöft Bahnsteg 1
Gehöft Bahnsteg 1 Bahnsteg 1
(!513.6585175551.0966675Lage)
Bahnsteg 9001-I 1822,
1932, 1947
  Wohnhaus, Stall und Scheune eines ehemaligen Bauernhofs Gehöft Bahnsteg 1 Stall
Gehöft Bahnsteg 1 Bahnsteg 1
(!513.6586425551.0966195Lage)
Bahnsteg 9001-II 1822,
1932, 1947
  Wohnhaus, Stall und Scheune eines ehemaligen Bauernhofs Gehöft Bahnsteg 1 Scheune
Villa Bennostraße 2 Bennostraße 2
(!513.6641175551.1089315Lage)
  1864 Gebrüder Ziller Villa mit Nebengebäude, Torpfeilern und Einfriedung (Plastik im Garten) Villa Bennostraße 2
Villa Bennostraße 2 Bennostraße 2
(!513.6643505551.1090085Lage)
Bennostraße 9002   Gebrüder Ziller Nebengebäude zur Villa Villa Bennostraße 2: Nebengebäude
Haus Höhne Bergblick 2
(!513.6659725551.1062505Lage)
  1926 Alwin Höhne Villa mit Terrassierung, Brunnenhaus und Einfriedung. Besitzer: Alwin Höhne Haus Höhne mit Toranlage
Haus Höhne Bergblick 2
(!513.6659725551.1062505Lage)
Bergblick 9002 1926 Alwin Höhne Garten zum Anwesen. Besitzer: Alwin Höhne Garten zum Anwesen Haus Höhne
Villa Trauteck Bergblick 3
(!513.6661815551.1057395Lage)
  1900–02 Gebrüder Ziller Villa Villa Trauteck
Villa Engel Dr.-Schmincke-Allee 1a
(!513.6658335551.1022225Lage)
  1879 Gebrüder Ziller (Entwurf),
F. W. Eisold (Bau)
Villa. Bewohner: Ernst Engel Villa Engel
Wohnhaus Selma Zschocke Dr.-Schmincke-Allee 1c
(!513.6667585551.1025005Lage)
  1935 Max Czopka (Entwurf),
F. W. Eisold (Bau)
Wohnhaus Wohnhaus Selma Zschocke
Villa Dr.-Schmincke-Allee 2 Dr.-Schmincke-Allee 2
(!513.6670835551.1029175Lage)
  1882 F. W. Eisold Mietvilla Villa Dr.-Schmincke-Allee 2
Villa Dr.-Schmincke-Allee 3 Dr.-Schmincke-Allee 3
(!513.6665755551.1031945Lage)
  1877 F. W. Eisold, August Große (Nebengebäude) Mietvilla Villa Dr.-Schmincke-Allee 3
Villa Dr.-Schmincke-Allee 4 Dr.-Schmincke-Allee 4
(!513.6672225551.1031255Lage)
  1882–84 F. W. Eisold, Carl Käfer (Entwurf Aufstockung) Mietvilla Villa Dr.-Schmincke-Allee 4
Villa Friedrich Wilhelm Streil Dr.-Schmincke-Allee 5
(!513.6667365551.1034255Lage)
  1880/81 F. W. Eisold Mietvilla Villa Friedrich Wilhelm Streil
Villa Dr.-Schmincke-Allee 8 Dr.-Schmincke-Allee 8
(!513.6676395551.1040285Lage)
  1882/84 F. W. Eisold, August Große (Entwurf) Mietvilla Villa Dr.-Schmincke-Allee 8
Villa Dr.-Schmincke-Allee 9 Dr.-Schmincke-Allee 9
(!513.6670835551.1042365Lage)
  1873/75 August Große (Entwurf), F. W. Eisold (Bau) Mietvilla mit Nebengebäude Villa Dr.-Schmincke-Allee 9
Villa Dr.-Schmincke-Allee 10 Dr.-Schmincke-Allee 10
(!513.6680565551.1045365Lage)
  1892–96 Gebrüder Ziller Villa. Bewohner: Alfred Pasternak, Luise Pasternak Villa Dr.-Schmincke-Allee 10
Villa Emma Dr.-Schmincke-Allee 11
(!513.6675005551.1046535Lage)
  1893 Gebrüder Ziller Mietvilla mit Holzveranda Villa Emma, Dr.-Schmincke-Allee 11
Villa Dr.-Schmincke-Allee 13 Dr.-Schmincke-Allee 13
(!513.6676395551.1048615Lage)
  1892/93 Gebrüder Ziller Mietvilla mit Einfriedung Villa Dr.-Schmincke-Allee 13
Villa Dr.-Schmincke-Allee 16 Dr.-Schmincke-Allee 16
(!513.6684035551.1051835Lage)
  1891–93 Gebrüder Ziller Mietvilla mit Einfriedung Villa Dr.-Schmincke-Allee 16
Mietvilla Dr.-Schmincke-Allee 19 Dr.-Schmincke-Allee 19
(!513.6680565551.1054865Lage)
  1892–94 Gebrüder Ziller Mietvilla mit Remisengebäude und Einfriedung. Eine der vier Villen, die errichtet wurden, um das Rondell Dr.-Schmincke-Allee einzufassen. Bewohner: Neumann Verlag Mietvilla Dr.-Schmincke-Allee 19, am südwestlichen Rand des Fontainenplatzes.
Fontainenplatz, Rondell Dr.-Schmincke-Allee Dr.-Schmincke-Allee 18–21
(!513.6683335551.1055565Lage)
  1890–92 Gebrüder Ziller, Wilhelm Eisold Städtebauliches Ensemble aus Villen und Rondell, Platz mit Grünanlage, Fontäne und Figurengruppe Villa Lotti, Sommer 2009 mit namensgebender Fontäne.
Villa Eduard Rost Dr.-Schmincke-Allee 20
(!513.6686815551.1056945Lage)
  1890 F. W. Eisold Villa mit Gartenhaus und Einfriedung. Eine der vier Villen, die errichtet wurden, um das Rondell Dr.-Schmincke-Allee einzufassen Villa Dr.-Schmincke-Allee 20, am nordöstlichen Rand des Fontainenplatzes.
Mietvilla Dr.-Schmincke-Allee 21 Dr.-Schmincke-Allee 21
(!513.6680565551.1057645Lage)
  1892/93, 1935 Gebrüder Ziller, Patitz & Lötzsch (Umbau) Mietvilla mit Einfriedung. Eine der vier Villen, die errichtet wurden, um das Rondell Dr.-Schmincke-Allee einzufassen Mietvilla Dr.-Schmincke-Allee 21, am nordwestlichen Rand des Fontainenplatzes.
Villa Dr.-Schmincke-Allee 22 Dr.-Schmincke-Allee 22
(!513.6687505551.1059035Lage)
  1892 Gebrüder Ziller Villa mit Einfriedung Villa Dr.-Schmincke-Allee 22
Villa Dr.-Schmincke-Allee 23 Dr.-Schmincke-Allee 23
(!513.6681945551.1059725Lage)
  1891,
1930
Gebrüder Ziller, Max Czopka (Umbau) Villa mit Einfriedung Villa Dr.-Schmincke-Allee 23
Villa Eduard-Bilz-Straße 28 Eduard-Bilz-Straße 28
(!513.6776395551.1043065Lage)
  1877/81 Gebrüder Ziller Villa mit Loggia, Skulpturen auf Konsolen Villa Eduard-Bilz-Straße 28
Mietshaus Friedhofstraße 4 Friedhofstraße 4
(!513.6663195551.0985425Lage)
  1899   Mietshaus mit Ausmalung im Treppenhaus Mietshaus Friedhofstraße 4
Siedlung „Eisoldsche Häuser“ Friedhofstraße 8, Paul-Gerhardt-Straße 2
(!513.6663475551.0979785Lage)
  1914/15 Kurt Quester und Johann Georg Seifert Doppelwohnhaus mit Einfriedung, zusammen mit Paul-Gerhardt-Straße 2, Teil einer Wohnanlage Siedlung „Eisoldsche Häuser“, Friedhofstraße 8, Paul-Gerhardt-Straße 2
Siedlung „Eisoldsche Häuser“ Friedhofstraße 10/12/14, Paul-Gerhardt-Straße 1
(!513.6663675551.0975645Lage)
  1913/14 Kurt Quester und Johann Georg Seifert Wohnhauszeile (zusammen mit Paul-Gerhardt-Straße 1) mit Einfriedung, Teil einer Wohnanlage Siedlung „Eisoldsche Häuser“, Friedhofstraße 10/12/14, Paul-Gerhardt-Straße 1
Landhaus Friedlandstraße 1 Friedlandstraße 1
(!513.6651395551.1077785Lage)
  1880,
1904–06
Gebrüder Ziller, Paul Ziller (Umbau) Villa Landhaus Friedlandstraße 1
Villa Emilie Friedlandstraße 4
(!513.6657645551.1078615Lage)
  1887 Gebrüder Ziller Villa Villa Emilie
Villa Paul Tzschöckel Friedlandstraße 7
(!513.6651395551.1085175Lage)
  1911/12 Ferdinand Severitt Villa Villa Paul Tzschöckel
Landhaus Friedlandstraße 10 Friedlandstraße 10
(!513.6658335551.1086115Lage)
  1885,
1927
Gebrüder Ziller, Otto Baer (Umbau) Mietshaus. Bewohner: Otto Baer Landhaus Friedlandstraße 10
Albertschlösschen Gohliser Straße 1
(!513.6658335551.1043065Lage)
  1875/77 Gebrüder Ziller (Entwurf),
F. W. Eisold (Bau)
Ehemaliges Gasthaus, dann Fabrikgebäude, mit Turm und Seitengebäude, heute als Stadtarchiv genutzt Albertschlösschen
Landhaus Gohliser Straße 2 Gohliser Straße 2
(!513.6652785551.1046535Lage)
  um 1880   Villa mit Einfriedung und Nebengebäude Landhaus Gohliser Straße 2, 2015
Landhaus Gohliser Straße 2 Gohliser Straße 2
(!513.6652785551.1046535Lage)
Gohliser Straße 9002 um 1880   Nebengebäude zur Villa Landhaus Gohliser Straße 2, Nebengebäude, 2015
Villa Frieda Gohliser Straße 4
(!513.6652085551.1043755Lage)
  um 1875   Villa mit Einfriedung und Nebengebäude Villa Frieda, 2008
Villa Frieda Gohliser Straße 4
(!513.6651115551.1044945Lage)
Gohliser Straße 9004 um 1875   Nebengebäude zur Villa Villa Frieda, Nebengebäude, 2015
Villa Gohliser Straße 8 Gohliser Straße 8
(!513.6645835551.1036535Lage)
  um 1880   Villa im Stil italienischer Renaissance. Erwähnung im Dehio[3] Villa Gohliser Straße 8
Villa Gohliser Straße 15 Gohliser Straße 15
(!513.6650005551.1023615Lage)
  um 1890   Mietshaus. Landhausartige Villa Radebeul Gohliser Str 15.jpg
Wohn- und Geschäftshaus Hoflößnitzstraße 2 Hoflößnitzstraße 2
(!513.6656945551.1050005Lage)
  1889 Gebrüder Ziller Mietshaus mit Laden und Nebengebäude, in Ecklage Wohn- und Geschäftshaus Hoflößnitzstraße 2
Villa Hoflößnitzstraße 4 Hoflößnitzstraße 4
(!513.6644445551.1075005Lage)
  1867 Gebrüder Ziller (Aufstockung) Villa mit Nebengebäude, Garten und Einfriedung. Besitzer: Josef Rudolf Lewy-Hoffmann Villa Hoflößnitzstraße 4, Südseite
Villa Hoflößnitzstraße 4 Hoflößnitzstraße 4
(!513.6643065551.1073615Lage)
Hoflößnitzstraße 9004-I 1867 Gebrüder Ziller (Aufstockung) Garten zur Villa. Besitzer: Josef Rudolf Lewy-Hoffmann Villa Hoflößnitzstraße 4, Garten
Villa Hoflößnitzstraße 4 Hoflößnitzstraße 4
(!513.6645145551.1076395Lage)
Hoflößnitzstraße 9004-II 1867 Gebrüder Ziller (Aufstockung) Seitenflügel zur Villa. Besitzer: Josef Rudolf Lewy-Hoffmann Villa Hoflößnitzstraße 4, Seitenflügel
Villa Hoflößnitzstraße 4 Hoflößnitzstraße 4
(!513.6646285551.1075005Lage)
Hoflößnitzstraße 9004-III 1867 Gebrüder Ziller (Aufstockung) Wintergarten zur Villa. Besitzer: Josef Rudolf Lewy-Hoffmann Villa Hoflößnitzstraße 4, Wintergarten
Villa Hoflößnitzstraße 6 Hoflößnitzstraße 6
(!513.6643065551.1084725Lage)
  1865–67, 1907 Moritz Ziller, Johannes Heinsius (Anbauten) Villa Villa Hoflößnitzstraße 6
Mietshaus Kötzschenbrodaer Straße 17 Kötzschenbrodaer Straße 17
(!513.6636115551.0952085Lage)
  1901,
1934
F. W. Eisold, Max Czopka (Dachausbau) Mietshaus Mietshaus Kötzschenbrodaer Straße 17
Mietshaus Kötzschenbrodaer Straße 19 Kötzschenbrodaer Straße 19
(!513.6633005551.0952785Lage)
  1898/99 Hermann Menzel Mietshaus Mietshaus Kötzschenbrodaer Straße 19
Wohn- und Geschäftshaus Friedrich Moritz Talkenberg Kötzschenbrodaer Straße 37
(!513.6598615551.0959035Lage)
  1897/98,
1907
Carl Käfer, Johannes Heinsius (Dachausbau) Mietshaus mit Laden, in Ecklage Wohn- und Geschäftshaus Friedrich Moritz Talkenberg
Gasthof Serkowitz Kötzschenbrodaer Straße 39
(!513.6594445551.0959725Lage)
  1337
Ersterwähnung,
1869 Schlussstein
  Gasthof mit Ballsaal. Eines der fünf historischen Brauschenkengüter der Lößnitz Gasthof Serkowitz, links Altserkowitz
Wohnhaus Kötzschenbrodaer Straße 47 Kötzschenbrodaer Straße 47
(!513.6583335551.0963895Lage)
  um 1800   Wohnhaus Wohnhaus Kötzschenbrodaer Straße 47
Alte Schmiede Kötzschenbrodaer Straße 50
(!513.6589585551.0963895Lage)
  1814   Schmiedegebäude, „bemerkenswert das weithin sichtbare Krüppelwalmdach“[4] des stattlichen Bauernhauses Alte Schmiede, links dahinter das Wohnhaus des Gehöfts Bahnsteg 1
Weiberstein, Wettinstein Kötzschenbrodaer Straße 60
(!513.6556945551.0968755Lage)
  1884   Gedenkstein
Wettin-Denkstein (Weiberstein) bei Serkowitz, an der Straße nach Kötzschenbroda
Mietshaus Max Klotzsche Maxim-Gorki-Straße 1
(!513.6751835551.1040725Lage)
  1900–02   Mietshaus Mietshaus Max Klotzsche
Wohn- und Geschäftshaus Carl Friedrich Klippstein Meißner Straße 112
(!513.6746535551.1038895Lage)
  1896 Carl Käfer Mietshaus mit Läden, in Ecklage Wohn- und Geschäftshaus Carl Friedrich Klippstein
Wohn- und Geschäftshaus Ludwig Kühnel Meißner Straße 114
(!513.6731255551.1040285Lage)
  1893   Mietshaus mit Laden im Erdgeschoss Wohn- und Geschäftshaus Ludwig Kühnel
Mietvilla Johannes Eisold Meißner Straße 143
(!513.6585425551.1054865Lage)
  1911 Johannes Eisold Mietvilla mit Einfriedung. Besitzer: Johannes Eisold Mietvilla Johannes Eisold
Gasthof „Weißes Roß“ Meißner Straße 148
(!513.6622225551.1057785Lage)
  1786 oder 1788/1789   Gasthaus mit Stallungen und Nebengebäude, in Ecklage Gasthof "Weißes Roß", 2007. Links im Hintergrund der Haltepunkt. Auf der Straße ist die Überkreuzung von Schmalspurbahn (Lößnitzgrundbahn) und Straßenbahn (ehem. Lößnitzbahn) zu sehen.
Gasthof „Weißes Roß“ Meißner Straße 148
(!513.6623065551.1057785Lage)
Meißner Straße 9148-I 1786 oder 1788/1789   Gasthaus mit Stallungen und Nebengebäude, in Ecklage Gasthof „Weißes Roß“
Gasthof „Weißes Roß“ Meißner Straße 148
(!513.6622925551.1059445Lage)
Meißner Straße 9148-II 1786 oder 1788/1789   Gasthaus mit Stallungen und Nebengebäude, in Ecklage (Saalanbau zum Gasthof „Weißes Roß“) Gasthof „Weißes Roß“
Gasthof „Weißes Roß“ Meißner Straße 148
(!513.6625005551.1061115Lage)
Meißner Straße 9148-III 1786 oder 1788/1789   Gasthaus mit Stallungen und Nebengebäude, in Ecklage (Wirtschaftsflügel zum Gasthof „Weißes Roß“) Gasthof „Weißes Roß“
Gasthof „Weißes Roß“ Meißner Straße 148
(!513.6621285551.1059035Lage)
Meißner Straße 9148-IV 1786 oder 1788/1789   Gasthaus mit Stallungen und Nebengebäude, in Ecklage (Vorbau zum Gasthof „Weißes Roß“) Gasthof „Weißes Roß“
Villa Mozartstraße 1 Mozartstraße 1
(!513.6579175551.1043065Lage)
  1900/01,
1925
Carl Käfer, Heinrich Georg Ullrich (Umbau) Villa Villa Mozartstraße 1
Landhaus Mozartstraße 2 Mozartstraße 2
(!513.6575695551.1045835Lage)
  1926/27 F. W. Eisold Villa mit Einfriedung Landhaus Mozartstraße 2
Villa Mozartstraße 3 Mozartstraße 3
(!513.6575005551.1043065Lage)
  1903 Carl Käfer, Heinrich Georg Ullrich (Umbau) Mietvilla Villa Mozartstraße 3
Landhaus Bernhard Kraetzner Mozartstraße 6
(!513.6567365551.1045835Lage)
  1910 Gebrüder Ziller (Entwurf Max Steinmetz) Villa. Radebeuler Bauherrenpreis 2003[5] Landhaus Bernhard Kraetzner
Villa Mozartstraße 7 Mozartstraße 7
(!513.6568065551.1042585Lage)
  1907/08 Johannes Heinsius Villa Villa Mozartstraße 7
Einfamilienhaus Edna Fromm Mozartstraße 8
(!513.6562945551.1045835Lage)
  1930/31 Johannes Eisold Villa mit Einfriedung Einfamilienhaus Edna Fromm
Landhaus Johannes Prüm Mozartstraße 11
(!513.6561115551.1042365Lage)
  1913/14 Fritz Heusinger (Entwurf), Alwin Höhne (Bau) Mietvilla mit Einfriedung Landhaus Johannes Prüm
Landhaus Joseph Kostlan Nizzastraße 19
(!513.6658335551.1075005Lage)
  1925–27 Max Herrmann (Entwurf), Alwin Höhne (Bau) Villa mit Einfriedung Landhaus Joseph Kostlan
Fünffamilienhaus Pauline von Gundlach Nizzastraße 24
(!513.6676395551.1068065Lage)
  1934 Erhard Engler Wohnhaus mit Einfriedung. Entspricht Vierfamilienhaus Wilhelm Lax, Riesestraße 2 Fünffamilienhaus Pauline von Gundlach
Villa Nizzastraße 30 Nizzastraße 30
(!513.6688895551.1065285Lage)
  1891/92 Gebrüder Ziller Villa Mietvilla Nizzastraße 30
Siedlung „Eisoldsche Häuser“ Paul-Gerhardt-Straße 1, Friedhofstraße 10/12/14
(!513.6663675551.0975645Lage)
  1913/14 Kurt Quester und Johann Georg Seifert Wohnhauszeile mit Einfriedung (zusammen mit Friedhofstraße 10–14), Teil einer Wohnanlage Siedlung „Eisoldsche Häuser“, Friedhofstraße 10/12/14, Paul-Gerhardt-Straße 1
Siedlung „Eisoldsche Häuser“ Paul-Gerhardt-Straße 2, Friedhofstraße 8
(!513.6663475551.0979785Lage)
  1914/15 Kurt Quester und Johann Georg Seifert Doppelwohnhaus (zusammen mit Friedhofstraße 8), Teil einer Wohnanlage Siedlung „Eisoldsche Häuser“, Friedhofstraße 8, Paul-Gerhardt-Straße 2
Siedlung „Eisoldsche Häuser“ Paul-Gerhardt-Straße 4/6/8
(!513.6659195551.0981425Lage)
  1919/20 Kurt Quester und Johann Georg Seifert Wohnhauszeile mit Einfriedung und Hecke, Teil einer Wohnanlage Siedlung „Eisoldsche Häuser“, Paul-Gerhardt-Straße 4/6/8
Siedlung „Eisoldsche Häuser“ Paul-Gerhardt-Straße 10, Wasastraße 12
(!513.6654395551.0982615Lage)
  1912/13 Kurt Quester und Johann Georg Seifert Doppelwohnhaus mit Einfriedung (zusammen mit Wasastraße 12), Teil einer Wohnanlage Siedlung „Eisoldsche Häuser“, Wasastraße 12, Paul-Gerhardt-Straße 10
Siedlung „Eisoldsche Häuser“ Paul-Gerhardt-Straße 13, Wasastraße 6/8/10
(!513.6649035551.0979925Lage)
  1912–14 Kurt Quester und Johann Georg Seifert Wohnhauszeile mit Einfriedung und Tor (zusammen mit Wasastraße 6–10), Teil einer Wohnanlage Siedlung „Eisoldsche Häuser“, Wasastraße 6/8/10, Paul-Gerhardt-Straße 13
Villa Pestalozzistraße 18 Pestalozzistraße 18
(!513.6683335551.1018755Lage)
  um 1890   Villa mit Einfriedung Villa Pestalozzistraße 18
Villa Pestalozzistraße 39 Pestalozzistraße 39
(!513.6676395551.1026395Lage)
  1879/81 Gebrüder Ziller (Entwurf),
F. W. Eisold (Bau)
Villenartiges Wohnhaus Villa Pestalozzistraße 39
Villa Pestalozzistraße 45 Pestalozzistraße 45
(!513.6659255551.1030565Lage)
  1895 F. W. Eisold Villa Villa Pestalozzistraße 45
Villa Pestalozzistraße 47 Pestalozzistraße 47
(!513.6654175551.1031945Lage)
  1890 F. W. Eisold, Wilhelm Eisold (Entwurf) Villa Villa Pestalozzistraße 47
Zweifamilienhaus Mehring Richard-Wagner-Straße 11
(!513.6551395551.1045365Lage)
  1932/33 Rudolf Zacek Villa mit Pergola, Hintergebäude und Garten Zweifamilienhaus Mehring
Villa Friedrich Ernst Meißner Richard-Wagner-Straße 13
(!513.6554615551.1048615Lage)
  1892–94,
1897
Friedrich Ernst Meißner Villa mit Einfriedung Villa Friedrich Ernst Meißner
Kleinkinderbewahranstalt der Parochie Radebeul,
Evangelische Kindertagesstätte mit Integration und Montessoripädagogik
Riesestraße 3
(!513.6693065551.1027785Lage)
  1897/98 Carl Käfer, Gustav Röder (Veränderungen) 1897 Ersatzbau für die aufgegebene Anstalt in der Querstraße. Mietshaus, heute Kindertagesstätte Riesestraße 3
Villa W. B. Nettelbeck Roseggerstraße 1a
(!513.6611815551.1052085Lage)
  1904–07 F. W. Eisold, Wilhelm Eisold (Entwurf) Mietvilla mit Einfriedung Villa W. B. Nettelbeck
Mehrfamilienhaus Roseggerstraße 2 Roseggerstraße 2
(!513.6612505551.1058335Lage)
  1936/37 F. W. Eisold, Rudolf Eisold (Entwurf) Villa mit Einfriedung Mehrfamilienhaus Roseggerstraße 2
Haus Gertrud Roseggerstraße 3
(!513.6609425551.1050925Lage)
  1907/08 Oskar Menzel (Entwurf), F. W. Eisold (Bau) Villa mit Einfriedung Haus Gertrud
Landhaus Roseggerstraße 4 Roseggerstraße 4
(!513.6603475551.1052785Lage)
  1903–07 Oskar Menzel (Entwurf), F. W. Eisold (Bau) Villa mit Einfriedung Landhaus Roseggerstraße 4
Villa Roseggerstraße 5 Roseggerstraße 5
(!513.6602785551.1048615Lage)
  1908/09 Oskar Menzel (Entwurf), F. W. Eisold (Bau) Mietvilla mit Einfriedung Villa Roseggerstraße 5
Mietvilla Roseggerstraße 8 Roseggerstraße 8
(!513.6597225551.1050695Lage)
  1903/04 Oskar Menzel (Entwurf), F. W. Eisold (Bau) Mietvilla mit Einfriedung Villa Roseggerstraße 8
Nebengebäude Roseggerstraße 12 Roseggerstraße 12
(!513.6584725551.1045835Lage)
  1912 F. W. Eisold Nebengebäude zur Villa Weintraubenstraße 9 Nebengebäude Roseggerstraße 12
Villa Rosenstraße 3 Rosenstraße 3
(!513.6665975551.1052085Lage)
  1894–98 Gebrüder Ziller Villa Radebeul Rosenstr 3.jpg
Villa Rosenstraße 9 Rosenstraße 9
(!513.6669445551.1059725Lage)
  1900/01 Gebrüder Ziller Mietvilla Villa Rosenstraße 9
Landhaus Max Steinmetz Rosenstraße 11
(!513.6669445551.1063615Lage)
  1907 Gebrüder Ziller (Entwurf Max Steinmetz) Mietshaus. Bewohner: Max Steinmetz Landhaus Max Steinmetz
Villa Rosenstraße 15 Rosenstraße 15
(!513.6671535551.1072225Lage)
  1907/08 Johannes Heinsius (Entwurf), Paul Becher (Bau) Villa Radebeul Rosenstr 15.jpg
Villa Rosenstraße 16 Rosenstraße 16
(!513.6675695551.1063195Lage)
  1899/1900,
1933–35
Gebrüder Ziller, Max Czopka (Veranda) Villa Radebeul Rosenstr 16.jpg
Villa Rosenstraße 17 Rosenstraße 17
(!513.6673615551.1074315Lage)
  1906/07,
1947
Johannes Heinsius, Max Czopka (Ausbau) Villa Villa Rosenstraße 17
Villa Rosenstraße 18 Rosenstraße 18
(!513.6676395551.1065285Lage)
  1904/05 Gebrüder Ziller (Entwurf Max Steinmetz) Mietvilla. Bewohnerin: Alice Sommer Villa Rosenstraße 18
Mietshaus Rosenstraße 24 Rosenstraße 24
(!513.6677085551.1075335Lage)
  1902 Paul Becher Mietshaus Mietshaus Rosenstraße 24
Mietshaus Ludwig August Albert Stock Schumannstraße 21
(!513.6715285551.1049065Lage)
  1895/96 Gebrüder Ziller Mietshaus Mietshaus Ludwig August Albert Stock
Mietshaus Schumannstraße 24 Schumannstraße 24
(!513.6719445551.1049065Lage)
  1901/03 Gebrüder Ziller (Entwurf Max Steinmetz) Mietshaus mit Einfriedung Mietshaus Schumannstraße 24
Siedlung „Eisoldsche Häuser“ Serkowitzer Straße 35/35a–e
(!513.6661115551.0971645Lage)
  1912/13,
1920
Kurt Quester und Johann Georg Seifert Wohnhauszeile, Teil einer Wohnanlage (Nr. 35 erst 1920) Siedlung „Eisoldsche Häuser“, Serkowitzer Straße 35/35e
Siedlung „Eisoldsche Häuser“ Serkowitzer Straße 37/37a
(!513.6651835551.0972785Lage)
  1927 Max Czopka (Entwurf), F. W. Eisold (Bau) Doppelwohnhaus, Teil einer Wohnanlage Siedlung „Eisoldsche Häuser“, Serkowitzer Straße 37/37a
Bauernhof Serkowitzer Straße 45 Serkowitzer Straße 45
(!513.6611535551.0966395Lage)
  Mitte 18. Jh. oder 19. Jh.   Wohnhaus, Auszugshaus und Stall eines Bauernhofs Bauernhof Serkowitzer Straße 45
Doppelmietshaus Serkowitzer Straße 47/47a Serkowitzer Straße 47/47a
(!513.6607645551.0964585Lage)
  um 1910   Doppelmietshaus mit Nebengebäude Doppelmietshaus Serkowitzer Straße 47/47a
Dreiseithof Serkowitzer Straße 50 Serkowitzer Straße 50
(!513.6649315551.0970145Lage)
  1796   Wohnhaus, Auszugshaus und Scheune eines Bauernhofs Dreiseithof Serkowitzer Straße 50
Mietvilla Emil Mütze Serkowitzer Straße 54
(!513.6644445551.0970145Lage)
  1893   Mietvilla Mietvilla Emil Mütze
Bauernhaus Serkowitzer Straße 72 Serkowitzer Straße 72
(!513.6608335551.0962035Lage)
  Ende 18. Jh.   Wohnhaus Bauernhaus Serkowitzer Straße 72
Landhaus Arelis van Egmond Steinbachstraße 7
(!513.6623615551.1036815Lage)
  1923/25 Alfred Tischer (Entwurf), Johannes Eisold (Bau) Mietshaus Radebeul Steinbachstr 7.jpg
Landhaus Steinbachstraße 11 Steinbachstraße 11
(!513.6609725551.1038895Lage)
  1912/16 F. W. Eisold Mietvilla Landhaus Steinbachstraße 11
Landhaus Steinbachstraße 16 Steinbachstraße 16
(!513.6605565551.1043065Lage)
  1910/12 F. W. Eisold, Heino Otto (Entwurf) Villa mit Einfriedung Landhaus Steinbachstraße 16
Villa Steinbachstraße 18 Steinbachstraße 18
(!513.6601835551.1043065Lage)
  1909/10 F. W. Eisold Mietvilla mit Einfriedung Landhaus Steinbachstraße 18
Steinbachhaus, Haus 1 des Lößnitzgymnasiums,
Realschule mit Progymnasium in der Lößnitz,
Hans-Schemm-Schule,
Schule des Heimkombinats „Freies Griechenland“
Steinbachstraße 21
(!513.6600005551.1040005Lage)
  1906/07 F. W. Eisold, J. Arthur Bohlig (Entwurf), F. A. Bernhard Große, Alfred Große, Gebrüder Ziller Schule mit Turnhalle, ab 1955 Hauptsitz und Übungsschule des Instituts für Lehrerbildung „Edwin Hoernle“
Front des Steinbachhauses an der Steinbachstraße
Alte Schule Serkowitz Straße des Friedens 35
(!513.6613895551.1018065Lage)
  1874/75 Gebrüder Ziller Ehemaliges Schulgebäude mit Einfriedung, seit 1905 privates Wohnhaus Alte Schule Serkowitz
Wohnhaus Franz Haftung Straße des Friedens 53
(!513.6616675551.1040725Lage)
  1923/24 Alfred Tischer Wohnhaus mit Einfriedung Wohnhaus Franz Haftung
Villa Hermann Metzke Straße des Friedens 55
(!513.6616675551.1046535Lage)
  1912,
1926
F. W. Eisold, J. Arthur Bohlig (Entwurf), Max Czopka (Anbau) Mietvilla mit Einfriedung Villa Hermann Metzke
Landhaus Donat Georg Jarschel Straße des Friedens 56
(!513.6622225551.1040975Lage)
  1925 F. W. Eisold Villa Landhaus Donat Georg Jarschel
Villa Carl Burk Straße des Friedens 57
(!513.6616675551.1049065Lage)
  1902/05, 1932/33 F. W. Eisold, Max Czopka (Umbau Mietvilla) Mietvilla mit Einfriedung Villa Carl Burk
Gewerbe- und Handelsschule der Lößnitzortschaften,
Berufliches Schulzentrum Radebeul
Straße des Friedens 58
(!513.6622225551.1047225Lage)
  1921/22,
1929
Gebrüder Kießling (Entwurf), Alwin Höhne (Bau), Johannes Eisold (Anbau) Berufsschule, Schulgebäude Berufliches Schulzentrum Radebeul
Villa Straße des Friedens 59 Straße des Friedens 59
(!513.6616675551.1051395Lage)
  1902/04 F. W. Eisold Mietvilla mit Einfriedung Villa Straße des Friedens 59
Apotheke „Weißes Roß“ Straße des Friedens 60
(!513.6621535551.1052785Lage)
  1912 Oskar Menzel Apotheke Weißes Roß, Wohn- und Geschäftshaus, Apotheke im Erdgeschoss Apotheke Weißes Roß
Siedlung „Eisoldsche Häuser“ Wasastraße 6
(!513.6647225551.0978475Lage)
  1927 Max Czopka (Entwurf), Hörnig & Barth (Bau) Kopfbau einer Wohnhauszeile mit Einfriedung und Tor, zusammen mit Wasastraße 8/10, Paul-Gerhardt-Straße 13 Teil einer Wohnanlage Siedlung „Eisoldsche Häuser“, Wasastraße 6/8/10, Paul-Gerhardt-Straße 13
Siedlung „Eisoldsche Häuser“ Wasastraße 8/10, Paul-Gerhardt-Straße 13
(!513.6649035551.0979925Lage)
  1912–14 Kurt Quester und Johann Georg Seifert Wohnhauszeile mit Einfriedung und Tor, zusammen mit Wasastraße 6, Paul-Gerhardt-Straße 13 Teil einer Wohnanlage Siedlung „Eisoldsche Häuser“, Wasastraße 6/8/10, Paul-Gerhardt-Straße 13
Siedlung „Eisoldsche Häuser“ Wasastraße 9, Weststraße 1
(!513.6644815551.0980815Lage)
  1928 Richard Martin (Entwurf), Johannes Eisold (Bau) Doppelwohnhaus, zusammen mit Weststraße 1 Teil einer Wohnanlage Siedlung „Eisoldsche Häuser“, Wasastraße 9, Weststraße 1
Mietshaus Karl Franz Förster Wasastraße 11
(!513.6650925551.0984725Lage)
  1900   Mietshaus, ehemals mit Laden Mietshaus Karl Franz Förster
Siedlung „Eisoldsche Häuser“ Wasastraße 12, Paul-Gerhardt-Straße 10
(!513.6654395551.0982615Lage)
  1912/13 Kurt Quester und Johann Georg Seifert Doppelwohnhaus mit Einfriedung, zusammen mit Paul-Gerhardt-Straße 10 Teil einer Wohnanlage Siedlung „Eisoldsche Häuser“, Wasastraße 12, Paul-Gerhardt-Straße 10
Mehrfamilienhaus Franz Schuster Wasastraße 20
(!513.6666675551.0994445Lage)
  1934 Patitz & Lötzsch Wohnhaus mit Anbau und Einfriedung sowie Inschrift „Grabmal und Baukunst Bildhauer Franz Schuster“ Mehrfamilienhaus Franz Schuster
Rosegger-Schule,
Mittelschule Radebeul-Mitte
Wasastraße 21
(!513.6662505551.1001395Lage)
  1901 Otto Foerster Schule mit Turnhalle um 1901, Turnhalle von 1910 Roseggerhaus
Mietshaus Hermann Röhr Wasastraße 32
(!513.6672225551.1011115Lage)
  1900   Mietshaus Mietshaus Hermann Röhr
Mietvilla Johann Gottfried Böthgen Wasastraße 38
(!513.6677785551.1020145Lage)
  1902/03 Oskar Menzel Mietvilla. Bewohner: Max Brösel Mietvilla Johann Gottfried Böthgen
Mietvilla Friedrich Hermann Seiler Wasastraße 45
(!513.6681945551.1034035Lage)
  1897   Mietvilla Mietvilla Friedrich Hermann Seiler
Mietvilla Wasastraße 46 Wasastraße 46
(!513.6684725551.1028695Lage)
  1899   Mietvilla Mietvilla Wasastraße 46
Villa Ernst Berthold Wasastraße 49
(!513.6684725551.1038895Lage)
  1896/03 Gebrüder Ziller Mietvilla mit Einfriedung, in Ecklage Villa Ernst Berthold
Landhaus Paul Michael Wasastraße 55
(!513.6690285551.1047925Lage)
  1903/04 Gebrüder Ziller (Entwurf Max Steinmetz) Villa Landhaus Paul Michael
Mietvilla Wasastraße 59 Wasastraße 59
(!513.6692365551.1052225Lage)
  1899/1900 Gebrüder Ziller Villa Mietvilla Wasastraße 59
Landhaus Wasastraße 64 Wasastraße 64
(!513.6698615551.1052085Lage)
  1903/04 Gebrüder Ziller (Entwurf Max Steinmetz) Villa Landhaus Wasastraße 64
Mietvilla Wasastraße 67 Wasastraße 67
(!513.6695835551.1061115Lage)
  1900/01 Gebrüder Ziller Mietvilla Mietvilla Wasastraße 67
Mietvilla Wasastraße 68 Wasastraße 68
(!513.6700695551.1058335Lage)
  1898–1900 Gebrüder Ziller Mietvilla Mietvilla Wasastraße 68
Landhaus Weintraubenstraße 3 Weintraubenstraße 3
(!513.6581255551.1051395Lage)
  1905 F. W. Eisold Mietvilla und Einfriedung Landhaus Weintraubenstraße 3
Mietvilla Weintraubenstraße 4 Weintraubenstraße 4
(!513.6577085551.1050695Lage)
  1903/04,
1912
  Mietvilla mit Einfriedung Mietvilla Weintraubenstraße 4
Landhaus Weintraubenstraße 5 Weintraubenstraße 5
(!513.6581945551.1048615Lage)
  1912/13 Oskar Menzel (Entwurf), F. W. Eisold (Bau) Villa mit Einfriedung Landhaus Weintraubenstraße 5
Mietvilla Weintraubenstraße 6 Weintraubenstraße 6
(!513.6575925551.1048615Lage)
  1901/02   Mietvilla. Eigentümer: Ludwig von Lossow Mietvilla Weintraubenstraße 6
Landhaus Max Schneider Weintraubenstraße 7
(!513.6582645551.1046675Lage)
  1918–20 Luther & Scholz Mietvilla mit Teilen der Einfriedung? Landhaus Max Schneider
Landhaus Weintraubenstraße 9 Weintraubenstraße 9
(!513.6583335551.1044445Lage)
  1912 F. W. Eisold Villa mit Einfriedung, das Nebengebäude heute unter der Adresse Roseggerstraße 12 Landhaus Weintraubenstraße 9
Siedlung „Eisoldsche Häuser“ Weststraße 1, Wasastraße 9
(!513.6644815551.0980815Lage)
  1928 Richard Martin (Entwurf), Johannes Eisold (Bau) Doppelwohnhaus, zusammen mit Wasastraße 9 Teil einer Wohnanlage Siedlung „Eisoldsche Häuser“, Wasastraße 9, Weststraße 1

Liste ehemaliger Bau- / Kulturdenkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name, Bezeichnung Adresse, Koordinaten Datum Baumeister, Architekten Denkmalumfang, Bemerkung Bild
„Dr.-Schmincke-Allee 7“ Dr.-Schmincke-Allee 7
(!513.6668065551.1037505Lage)
    Denkmalschutz zu DDR-Zeiten nach der Wende aufgehoben. Ludwig Haller-Rechtern Haus Dr.-Schmincke-Allee 7
„Dr.-Schmincke-Allee 12“ Dr.-Schmincke-Allee 12
(!513.6680565551.1047925Lage)
    Denkmalschutz zu DDR-Zeiten nach der Wende aufgehoben. Haus Dr.-Schmincke-Allee 12
„Dr.-Schmincke-Allee 14“ Dr.-Schmincke-Allee 14
(!513.6681945551.1050335Lage)
    Denkmalschutz zu DDR-Zeiten nach der Wende aufgehoben. Haus Dr.-Schmincke-Allee 14
„Dr.-Schmincke-Allee 15“ Dr.-Schmincke-Allee 15
(!513.6677085551.1051395Lage)
    Denkmalschutz zu DDR-Zeiten nach der Wende aufgehoben. Haus Dr.-Schmincke-Allee 15
„Dr.-Schmincke-Allee 17“ Dr.-Schmincke-Allee 17
(!513.6679175551.1052785Lage)
um 1892 Gebrüder Ziller Denkmalschutz zu DDR-Zeiten nach der Wende aufgehoben. Villa Dr.-Schmincke-Allee 17
„Dr.-Schmincke-Allee 18“ Dr.-Schmincke-Allee 18
(!513.6686115551.1054175Lage)
um 1890   Denkmalschutz zu DDR-Zeiten nach der Wende aufgehoben. Südost: Nr. 18 (Villa Lotti)
„Dr.-Schmincke-Allee 24“ Dr.-Schmincke-Allee 24
(!513.6686115551.1060785Lage)
    Denkmalschutz zu DDR-Zeiten nach der Wende aufgehoben. Haus Dr.-Schmincke-Allee 24
„Dr.-Schmincke-Allee 25“ Dr.-Schmincke-Allee 25
(!513.6681945551.1062505Lage)
    Denkmalschutz zu DDR-Zeiten nach der Wende aufgehoben. Haus Dr.-Schmincke-Allee 25
„Dr.-Schmincke-Allee 26“ Dr.-Schmincke-Allee 26
(!513.6686815551.1062945Lage)
    Denkmalschutz zu DDR-Zeiten nach der Wende aufgehoben. Haus Dr.-Schmincke-Allee 26
„Dr.-Schmincke-Allee 27“ Dr.-Schmincke-Allee 27
(!513.6683335551.1064585Lage)
um 1890 Gebrüder Ziller Denkmalschutz zu DDR-Zeiten nach der Wende aufgehoben. Mietvilla Dr.-Schmincke-Allee 27
„Alte Schmiede“ Kötzschenbrodaer Straße 41
(!513.6590285551.0961815Lage)
1877 Wiederaufbau   Denkmalschutz zu DDR-Zeiten nach der Wende aufgehoben. Diese „Alte Schmiede“ (Nr. 41) ist eine jüngere „Alte Schmiede“ als Nr. 50 gegenüber.[6] Kötzschenbrodaer Straße 41
Villa Meißner Straße 121 Meißner Straße 121
(!513.6640285551.1048615Lage)
um 1860, 1886 Gebrüder Ziller (Anbau) Wohnhaus mit Nebengebäude (Meißner Straße 9121) und Einfriedung. 2014 abgebrochen Villa Meißner Straße 121
Villa Meißner Straße 121 Meißner Straße 121
(!513.6640285551.1048615Lage)
um 1860, 1886 Gebrüder Ziller (Anbau) Wohnhaus mit Nebengebäude (Meißner Straße 9121) und Einfriedung. 2014 abgebrochen Villa Meißner Straße 121: Nebengebäude
Haus Thieme Nizzastraße 69
(!513.6761115551.1053335Lage)
1714, 1740, 1767,
1879,
1914
  Denkmalschutz (1953–2003) aufgehoben. Herrenhaus, in der Lößnitz architektonisch einzigartig. Besitzer: Kammermeister Segnitz Haus Thieme

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Große Kreisstadt Radebeul (Hrsg.): Verzeichnis der Kulturdenkmale der Stadt Radebeul. Radebeul 24. Mai 2012, S. 1–40 (Letzte von der Stadt Radebeul veröffentlichte Denkmalliste. Die seit 2012 beim Landkreis Meißen angesiedelte Untere Denkmalschutzbehörde hat noch keine Denkmalliste für Radebeul veröffentlicht.).
  • Frank Andert (Red.): Stadtlexikon Radebeul. Historisches Handbuch für die Lößnitz. Herausgegeben vom Stadtarchiv Radebeul. 2., leicht geänderte Auflage. Stadtarchiv, Radebeul 2006, ISBN 3-938460-05-9.
  • Volker Helas (Bearb.): Stadt Radebeul. Hrsg.: Landesamt für Denkmalpflege Sachsen, Große Kreisstadt Radebeul (= Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland. Denkmale in Sachsen). SAX-Verlag, Beucha 2007, ISBN 978-3-86729-004-3.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Kulturdenkmale in Radebeul-Serkowitz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Anmerkung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Diese Liste entspricht möglicherweise nicht dem aktuellen Stand der offiziellen Denkmalliste. Diese kann über die zuständigen Behörden eingesehen werden. Daher garantiert das Vorhandensein oder Fehlen eines Bauwerks oder Ensembles in dieser Liste nicht, dass es zum gegenwärtigen Zeitpunkt ein eingetragenes Denkmal ist oder nicht. Eine verbindliche Auskunft erteilt das Landesamt für Denkmalpflege Sachsen oder die Untere Denkmalbehörde.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Große Kreisstadt Radebeul (Hrsg.): Verzeichnis der Kulturdenkmale der Stadt Radebeul. Radebeul 24. Mai 2012, S. 1–40 (Letzte von der Stadt Radebeul veröffentlichte Denkmalliste. Die seit 2012 beim Landkreis Meißen angesiedelte Untere Denkmalschutzbehörde hat noch keine Denkmalliste für Radebeul veröffentlicht.).
  2. Volker Helas (Bearb.): Stadt Radebeul. Hrsg.: Landesamt für Denkmalpflege Sachsen, Große Kreisstadt Radebeul (= Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland. Denkmale in Sachsen). SAX-Verlag, Beucha 2007, ISBN 978-3-86729-004-3.
  3. a b Georg Dehio; Barbara Bechter (Bearb.); Wiebke Fastenrath (Bearb.); u. a.: Sachsen I; Regierungsbezirk Dresden. In: Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler. Deutscher Kunstverlag, München 1996, S. 730–739.
  4. Große Kreisstadt Radebeul (Hrsg.): Verzeichnis der Kulturdenkmale der Stadt Radebeul. Radebeul 24. Mai 2012, S. 22 (Letzte von der Stadt Radebeul veröffentlichte Denkmalliste. Die seit 2012 beim Landkreis Meißen angesiedelte Untere Denkmalschutzbehörde hat noch keine Denkmalliste für Radebeul veröffentlicht.).
  5. Radebeuler Bauherrenpreis 2003. Anerkennung in der Kategorie Denkmalsanierung. verein für denkmalpflege und neues bauen radebeul, abgerufen am 22. Juni 2012.
  6. Max Klotzsche: Die Chronik von Serkowitz. Notschriften Verlag, Radebeul 2009, ISBN 978-3-940200-31-0, S. 76–79.