Liste der höchsten Bauwerke in Stuttgart

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Liste der höchsten Bauwerke in Stuttgart enthält alle Bauwerke (etwa Kirchengebäude, Kamine oder Funktürme), die in Stuttgart stehen oder standen und eine Höhe von 50 Metern erreichen. Hochhäuser finden sich in der Liste der Hochhäuser in Stuttgart.

Name
Stadtbezirk
Höhe
in m
Baujahr Konstruktionstyp Bemerkungen Foto
Stuttgarter Fernsehturm 217 1954 Betonturm zur Zeit für Besucher geschlossen, Wiedereröffnung 2015 vorgesehen[1] Fernsehturm
Stuttgarter Fernmeldeturm 193 1972 Betonturm Fernmeldeturm
Kamin Kraftwerk Stuttgart-Münster 180 1964 Kamin (Beton) Kraftwerk
Kamin Heizkraftwerk Stuttgart-Gaisburg 160 ? Kamin (Beton) Gaisburg
Kamin Heizkraftwerk Stuttgart-Gaisburg 125 1979 Kamin (Beton) Gaisburg
Windmessmast Feuerbach 100 2013 Seilverankerter Turm
Gaskessel Stuttgart-Gaisburg 100 1929 Gasometer Gaskessel
Sender Stuttgart-Degerloch 100 1926 Stahlfachwerkturm 2 Türme, demontiert
Kamin Klärwerk Stuttgart-Mühlhausen 100 Kamin (Beton) Kamin Klärwerk Stuttgart-Mühlhausen
Vodafone-Funkturm Stuttgart-Vaihingen 99 1998 Betonturm Vodafone-Funkturm Stuttgart-Vaihingen
Stuttgarter Fernmeldeturm (alt) 97 1954 Betonturm in den 1970er Jahren abgerissen
Richtfunkturm Patch Barracks 96 ? Stahlfachwerkturm im Frühjahr 2009 abgerissen
Stuttgarter Funkturm 93 1966 Betonturm Funkturm
Richtfunkturm Umspannwerk Möhringen 93 ? Stahlfachwerkturm Richtfunkturm Umspannwerk Möhringen
Sammelschornstein Heizkraftwerk Stuttgart-Gaisburg 80 ? Kamin (Beton) 1979 abgerissen Gaisburg
Kamin Schoch-Areal[2] 70 ? Kamin (gemauert) Kamin Schoch-Areal
Windenergieanlage Grüner Heiner 64 1999 Windkraftanlage Häcksel Heiner
Stiftskirche
Stuttgart-Mitte
60 1531 Kirche Stiftskirche
IBM-Mobilfunkturm 50 1991 Sendeturm aus Fertigbeton

Weitere hohe Bauwerke in Stuttgart[Bearbeiten]

Hohe Gebäude mit unbekannter Höhe:

  • Hochhäuser Adalbert-Stifter-Straße (Freiberg)
  • Funkmast bei den Patch-Barracks
  • Kamin von Werner und Pfleiderer in Feuerbach
  • Kamin von AkzoNobel in Feuerbach
  • Ein weiterer Kamin in Feuerbach
  • Masten der Freileitung vom UW Seewiesen zum Schaltwerk Kornwestheim

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Thomas Braun: Fernsehturm wird im Frühsommer 2015 geöffnet. Stuttgarter Zeitung, 7. Februar 2014, abgerufen am 31. Mai 2014.
  2. Die Geschichte des Schoch-Areals, Stuttgarter Zeitung vom 18. Oktober 2011.