Liste von Hochhäusern in Warschau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Warschauer Innenstadt

Die Liste enthält (nicht abschließend!) Hochhäuser in Warschau, die eine Mindesthöhe von 90 Metern aufweisen. In zwei weiteren Listen werden solche Projekte erfasst, die im Bau bzw. noch im Planungsstadium sind.

Platz Gebäude Stadtteil Gesamt-
höhe
Höhe des
Dachgeschosses
Stockwerke Fertigstellung
1 Kulturpalast Stadtmitte 237 m 188 m 42 1955
2 Warsaw Spire Wola 220 m 180 m 49 2016
3 Warsaw Trade Tower Wola 208 m 184 m 42 1999
4 Q22 Stadtmitte 195 m 155 m 42 2016
5 Rondo 1-B Stadtmitte 194 m 164 m 40 2005
6 Złota 44 Stadtmitte 192 m - 55 2014
7 Centrum LIM Stadtmitte 170 m 140 m 40 1989
8 Warsaw Financial Center Stadtmitte 165 m 144 m 32 1998
9 Hotel Inter-Continental Stadtmitte 164 m 154 m 48 2004
10 Cosmopolitan Twarda 2/4 Stadtmitte 160 m 160 m 40 2014
11 Oxford Tower Stadtmitte 150 m 140 m 42 1979
12 Intraco I Stadtmitte 138 m 107 m 39 1975
13 TP S.A. Tower Stadtmitte 128 m 122 m 30 2001
14 Łucka City Wola 112 m 106 m 29 2004
15 Blue Tower Plaza Stadtmitte 120 m 100 m 25 1991
16 ORCO Tower Ochota 115 m 26 1996
17 Atlas Tower Stadtmitte 116 m 112 m 28 1999
18 Novotel Warszawa Centrum Stadtmitte 111 m 106 m 33 1974
19 Złote Tarasy Stadtmitte 105 m 30 2007
20 Babka Tower Stadtmitte 105 m 28 2001
21 Chmielna 35 Śródmieście 108 m 81 m 24 1969
22 Ilmet Building Wola 103 m 95 m 22 1997
23 PZU Tower Stadtmitte 97 m 97 m 24 2000
24 JM Tower Wola 92 m 29 2011
25 North Gate Stadtmitte 94 m 87 m 25 2008
26 Hotel Westin Stadtmitte 94 m 79 m 25 2003
27 Plac Unii Mokotów 90 m 90 m 23 2013

Im Bau befindliche Hochhäuser[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Gebäude Standort Stadtbezirk Gesamthöhe Stockwerke Fertigstellung Bemerkungen
1 Varso Tower Chmielna/Jana Pawla II Wola 310 m - 2020 Das höchste sich im Bau befindliche Gebäude der Europäischen Union
2 Skyliner Prosta/Towarowa Wola 195 m 45 2020
3 Warsaw Unit Prosta/Towarowa Wola 180 m - 2021
4 Generation Park Łucka/Wronia/Prosta/Towarowa Wola 180 m Der Bau hat im Spätsommer 2016 begonnen.
5 PHN Tower Świętokrzyska 36 Innenstadt 155 m 48 2023
6 Mennica Legacy Tower ul. Pereca 2 Wola 140 m 34 2019
7 The Warsaw Hub Prosta/Towarowa Wola 130 m 31 2020 The Warsaw Hub wird aus 3 Gebäuden bestehen. Der Bau hat im Frühling 2017 begonnen.
8 Spark Aleja Solidarności/Okopowa Wola 130 m 30 2021 Entwickler: Skanska
9 Forest (Gebäude) Burakowska 14 Wola 120 m 30 2023 Entwickler: HB Reavis Poland
10 Widok Towers Aleja Jerozolimskie Innenstadt 95 m 28 2020 Entwickler: S+B Gruppe

Ausgewählte Hochhaus-Projekte (Planungsstadium)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Gebäude Standort Stadtbezirk Gesamthöhe Stockwerke Fertigstellung Bemerkungen
1 Nowa Emilia ul. Emilii Plater Innenstadt 207 m - 2019 Auf dem Grundstück stand das Möbelhaus Emilia, welches von 2008 bis 2016 vom Museum der Modernen Kunst als Ausstellungsort genutzt wurde. Das Gebäude wurde 2017 abgerißen.
2 Centralna Park[1][2] Aleje Jerozolimskie/Aleja Jana Pawła II Wola 220 m ? 2022 Aus inoffiziellen Quellen wurde im Sommer 2016 bekannt, dass die polnische Bahn (PKP SA) das Projekt Centralna Park gestrichen hat. Nach dem Wahlsieg der Partei Recht und Gerechtigkeit im Oktober 2015 wurden alle Führungspositionen der PKP SA neu besetzt. Seitdem würden alle laufenden Bauprojekte nochmals auf ihre Rentabilität geprüft werden.[3] Aleksandra Grzelak von der Presseabteilung der polnischen Bahn erklärte, dass zwar die Prozeduren gestoppt wurden, nicht jedoch das Projekt als solches. Es werde zeitlich lediglich alles nach hinten verschoben.[4]
3 Warsaw One Aleja Jana Pawła II 15 Wola 188 m ? ? Soll an Stelle des noch (Stand: März 2019) stehenden und entmieteten Ilmet-Gebäudes gebaut werden
4 Porta Varsovia[5] Emilii Plater 29 Innenstadt 180 m 41 ? Die Baugrundstücke an der Emilii-Plater Straße 29 und 31 wurden Ende 2015 verkauft. Zulässig ist der Bau von 2 Wolkenkratzern mit einer maximalen Höhe von 200 Metern.[6]
5 Port Praski Hafen Praga Wola 160 m ? 2022 Bauherr: Port Praski Sp.z o.o. (Elektrim)
6 Chopin Tower Wronia/Grzybowska Wola 160 m ? 2025 Ghelamco plant den Bau dieses Wohnhauses neben dem im Mai 2016 eröffneten Warsaw Spire.[7]
7 Liberty Tower Burakowska 4 Wola 120 m 33 2021 Bauherr: Green Property Group, Projekt: JSK Architekci
8 Kolmex Tower Grzybowska 80/82 Wola 104 m 27 2021 Bauherr: Kolmex, Projekt: Grupa 5 Architekci

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Centralna Park. Allgemeine Informationen. In: www.urbanity.pl. Abgerufen am 6. Dezember 2016 (polnisch).
  2. Centralna Park - warszawski projekt spółki Xcity Investment (deutsch: Das Warschauer Projekt der Baugesellschaft Xcity Investment). Eine Projektbeschreibung. In: Urbanity.pl. 12. August 2015, abgerufen am 6. Dezember 2016 (polnisch).
  3. Piotr Wróblewski: Koniec Centralnej Park! PKP blokuje budowę wieżowca. Zagrożone kolejne wielkie inwestycje kolejarzy. (deutsch: Ende des Projektes Centralna Park! PKP blockiert den Bau des Wolkenkratzers. Gefährdet sind weitere große Investitionen der Eisenbahner.). In: www.warszawa.naszemiasto.pl. 2. August 2016, abgerufen am 6. Dezember 2016 (polnisch).
  4. Witold Urbanowicz: PKP zawiesza szereg projektów deweloperskich, w tym Centralną Park. Nie oznacza to jednak rezygnacji z inwestycji (deutsch: PKP stoppt zahlreiche Investitionen, u. a. das Centralna Park. Das ist jedoch nicht das Ende der Projekte.). www.transport-publiczny.pl, 22. Juli 2016, abgerufen am 6. Dezember 2016 (polnisch).
  5. Porta Varsovia. In: www.urbanity.pl. Abgerufen am 13. Dezember 2016 (polnisch).
  6. Przetarg na działkę pod projekt Porta Varsovia w Warszawie. Ausschreibung des Grundstücks für das Projekt Porta Varsovia in Warschau. In: www.urbanity.pl. Abgerufen am 13. Dezember 2016 (polnisch).
  7. Tomasz Szpyt: Ghelamco idzie po 250 milionów. Ghelamco peilt die 250 Millionen an. In: www.eurobuildcee.com. 21. November 2014, abgerufen am 13. Dezember 2016 (polnisch).