Liste von völkerrechtlichen Übereinkommen über Chemiewaffen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Liste von völkerrechtlichen Übereinkommen über Chemiewaffen nennt verschiedene völkerrechtliche Übereinkünfte, die der Ächtung von Chemischen Waffen dienen, darunter:

Mehrere UN-Resolutionen ermahnten Konfliktparteien zum Verzicht auf Chemiewaffen:

  • Die UN-Resolution 582 (1986) vom 24. Februar 1986[2] stellte den Einsatz von Giftgas fest und ermahnte beide Konfliktparteien Iran und Irak sich an das Genfer Protokoll zu halten. Hintergrund war der Irak-Iran-Krieg und der irakische Chemiewaffeneinsatz.
  • Die UN-Resolution 612 (1988) vom 9. Mai 1988 ermahnte Iran und Irak, auf den Einsatz chemischer Waffen verzichten.[3]

1997 wurde die Organisation für das Verbot chemischer Waffen zur Kontrolle der Einhaltung der Chemiewaffenkonvention gegründet.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Washington Treaty in Relation to the Use of Submarines and Noxious Gases in Warfare. abgerufen am 14. Juni 2010.
  2. Resolution 582 (1986). (PDF; 157 kB)
  3. Resolution 612 (1988).