Living in a Box

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Living in a Box war eine in den 1980er Jahren aktive britische Popband. Sie bestand aus dem Sänger und Gitarristen Richard Darbyshire (* 8. März 1960, in Stockport, Cheshire, England), dem Keyboarder Marcus Vere (* 29. Januar 1962) und dem Schlagzeuger Anthony „Tich“ Critchlow (* 1. März 1960).

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Living in a Box wurde 1985 von Richard Darbyshire, Marcus Vere und Anthony Critchlow in Sheffield gegründet. Ihr erstes gleichnamiges Album erschien 1987 und erreichte Platz 25 der UK-Charts.

Die erste ausgekoppelte Single Living in a Box wurde ihr erfolgreichster Hit. Das von Richard James Burgess produzierte Lied erreichte in vielen europäischen Ländern und den USA vordere Plätze, darunter Platz 4 in Deutschland.

1989 erschien mit Gatecrashing das zweite Album der Band, auf dem mit Blow the House Down und Room in Your Heart zwei weitere UK-Top-Ten-Hits enthalten sind. Brian May war hier als Gastmusiker beteiligt.

Kreative Differenzen führten 1990 zur Auflösung der Gruppe, noch bevor das geplante dritte Album veröffentlicht werden konnte.

Der Leadsänger Richard Darbyshire setzte seine Karriere als Solokünstler und Songschreiber fort. Unter anderem schrieb er den Hit Credo für Jennifer Rush und mehrere Lieder für Lisa Stansfield. 1994 und 1999 erschienen seine Soloalben How Many Angels und Love Will Provide.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1][2] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
1987 Living in a Box 22
(15 Wo.)
18
(4 Wo.)
10
(13 Wo.)
25 Gold
(19 Wo.)
89
(13 Wo.)
Erstveröffentlichung: Mai 1987
1989 Gatecrashing 21 Gold
(16 Wo.)
Erstveröffentlichung: Juni 1989

Kompilationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1996: The Best Of
  • 1997: The Very Best of Living in a Box
  • 1998: Collection
  • 2012: The Very Best of Living in a Box (2 CDs)

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dance
1987 Living in a Box
Living in a Box
4
(17 Wo.)
11
(12 Wo.)
2
(14 Wo.)
5
(13 Wo.)
17
(15 Wo.)
6
(10 Wo.)
Erstveröffentlichung: März 1987
Scales of Justice
Living in a Box
35
(10 Wo.)
30
(6 Wo.)
Erstveröffentlichung: Juni 1987
So the Story Goes
Living in a Box
34
(8 Wo.)
81
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: September 1987
feat. Bobby Womack
Love Is the Art
Living in a Box
45
(4 Wo.)
12
(8 Wo.)
Erstveröffentlichung: Dezember 1987
1989 Blow the House Down
Gatecrashing
28
(11 Wo.)
26
(2 Wo.)
10
(10 Wo.)
19
(7 Wo.)
Erstveröffentlichung: Februar 1989
Gatecrashing
Gatecrashing
36
(6 Wo.)
Erstveröffentlichung: Juni 1989
Room in Your Heart
Gatecrashing
27
(1 Wo.)
5 Silber
(15 Wo.)
Erstveröffentlichung: September 1989
Different Air
Gatecrashing
57
(6 Wo.)
Erstveröffentlichung: Dezember 1989

weitere Singles

  • 1988: Bed of Roses

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Chartquellen: Singles Alben AT CH UK US
  2. Gold-/Platin-Datenbank UK

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]