Liz Bogus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Liz Bogus
Liz Bogus.jpg
Bogus im Trikot der Los Angeles Sol (2009)
Personalia
Name Elizabeth Ely Bogus
Geburtstag 24. Februar 1984
Geburtsort Provo, UtahUSA
Größe 168 cm
Position Sturm
Juniorinnen
Jahre Station
2002–2005 Arizona State Sun Devils
Frauen
Jahre Station Spiele (Tore)1
2004 Chicago Cobras 11 (14)
2005 Arizona Heatwave 11 0(7)
2006 Ajax America
2007 Mile High Edge 11 0(1)
2008 Pali Blues 9 0(4)
2009 FC Gold Pride 0 0(0)
2009 Los Angeles Sol 7 0(0)
2010–2011 Boston Breakers 22 0(3)
2012 Pali Blues [1]9 0(4)
2012 PK-35 Vantaa 5 0(2)
2013 Seattle Reign FC 20 0(1)
2014–2015 FC Kansas City 31 0(4)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Elizabeth Ely Bogus (* 24. Februar 1984 in Provo, Utah) ist eine ehemalige US-amerikanische Fußballspielerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bogus in einem Ligaspiel des Seattle Reign FC (2013)

Von 2004 bis 2008 spielte Bogus für diverse zweitklassige Teams in der W-League beziehungsweise WPSL und wechselte dabei jährlich den Arbeitgeber. Vor der WPS-Saison 2009 wurde sie vom FC Gold Pride gedraftet, schloss sich jedoch noch vor Saisonstart dem Ligakonkurrenten Los Angeles Sol an, für den sie in sieben Saisonspielen auflief. Die beiden folgenden Jahre verbrachte Bogus, ebenfalls in der WPS, bei den Boston Breakers, ehe sie für die Saison 2012 zu den Pali Blues zurückkehrte.

Ab Herbst 2012 lief sie gemeinsam mit ihrer Landsfrau Casey Berrier für den finnischen Erstligisten PK-35 Vantaa auf, für den sie unter anderem auch in zwei Partien in der Champions League spielte und am Saisonende Meisterschaft und Pokalsieg feiern konnte. Anfang 2013 wurde Bogus beim Supplemental Draft der neugegründeten NWSL in der vierten Runde an Position 26 vom Seattle Reign FC verpflichtet,[2] ihr Ligadebüt gab sie dort am 14. April 2013 gegen die Chicago Red Stars. Ihren ersten Treffer in der NWSL erzielte sie am 25. Juli, ebenfalls gegen Chicago.

Im Dezember 2013 unterschrieb sie einen Vertrag beim Ligakonkurrenten FC Kansas City,[3] mit dem sie am Saisonende die Meisterschaft in der NWSL feiern konnte. Nach der erfolgreichen Titelverteidigung beendete Bogus ihre Karriere.[4]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Pali Blues - 2012 Statistics, uslsoccer.com (englisch). Abgerufen am 23. Januar 2014.
  2. 2013 NWSL Supplemental Draft Selections, nwslsoccer.com (englisch). Abgerufen am 3. September 2013.
  3. LIZ BOGUS TRADED TO FC KANSAS CITY, nwslsoccer.com (englisch). Abgerufen am 5. Dezember 2013.
  4. LIZ BOGUS AND MEGHAN LISENBY ANNOUNCE RETIREMENT, fckansascity.com (englisch). Abgerufen am 1. März 2016.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Liz Bogus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Liz Bogus in der Datenbank von weltfussball.de
  • Liz Bogus in der Datenbank von Soccerdonna.de