Lobuche

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lobuche (Westgipfel)
Lobuche Ost von der Trekkingroute nach Gorak Shep

Lobuche Ost von der Trekkingroute nach Gorak Shep

Höhe 6145 m
Lage Distrikt Solukhumbu (Nepal)
Gebirge Mahalangur Himal (Himalaya)
Dominanz 2,15 km → Nirekha
Schartenhöhe 275 m ↓ (5870 m)
Koordinaten 27° 58′ 9″ N, 86° 46′ 57″ OKoordinaten: 27° 58′ 9″ N, 86° 46′ 57″ O
Lobuche (Nepal)
Lobuche
Erstbesteigung 1955

Der Lobuche ist ein über sechstausend Meter hoher Berg in der Khumbu-Region in Nepal.

Der Berg hat zwei Hauptgipfel: den 6145 m hohen Westgipfel und den 6119 m hohen Ostgipfel (). Beide Gipfel sind etwa zwei Kilometer voneinander entfernt und durch einen tief ausgekerbten Bergkamm verbunden. Der Lobuche liegt westlich des Khumbu-Gletschers, an der Route des Mount Everest Trek zwischen Pheriche und Gorak Shep und etwa 30 km südwestlich des Mount Everest.

Lobuche West[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Lobuche West ist technisch anspruchsvoll und gilt als schwierig zu besteigender Sechstausender im Khumbu. Der Gipfel wird von der Nepal Mountaineering Association als Klettergipfel der Kategorie "A" geführt.[1] Er wurde erstmals 1955 über die Südschulter bestiegen.

Lobuche Ost[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste dokumentierte Besteigung des Lobuche Ost erfolgte am 25. April 1984 durch Laurence Nielson und Sherpa Ang Gyalzen. Es ist jedoch wahrscheinlich, dass der Gipfel bereits zuvor bestiegen wurde. Der Lobuche Ost ist ein beliebtes Kletterziel und gilt in Nepal noch als Trekkinggipfel (Klettergipfel der Kategorie "B"), obwohl der Gipfel im Endteil steile Eis- und Schneepassagen enthält.[1] Meist wird auch nicht der eigentliche Ostgipfel, sondern der sogenannte „falsche Gipfel“ (false summit) südlich davon bestiegen. Er ist im Schwierigkeitsgrad dem Island Peak vergleichbar, die Besteigung erfordert einen Permit. Das Basislager liegt an der Südwestflanke auf 4950 m Höhe.

Lobuche (Ort)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort Lobuche (Lage) liegt auf 4940 m Höhe. Er liegt etwa vier Kilometer südlich von Gorak Shep und damit auf dem Weg zum Basislager des Mount Everests. Die ehemalige Alm ist mit der Zunahme des Trekkingtourismus gewaltig gewachsen. Die Zahl der Herbergen und Übernachtungsplätze ist mittlerweile stark angestiegen – mit gravierenden ökologischen Folgen. Insbesondere in der Hauptsaison ist der Ort stark überfüllt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lobuche – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Nepal Mountaineering Association