Lorenzo Storioni

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Váša Příhoda spielte diese Storioni von 1781

Lorenzo Storioni (* 10. November 1744 in Cremona; † 10. Januar 1816 ebenda) war ein italienischer Geigenbauer.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lorenzo Storioni gehörte neben Giovanni Battista Guadagnini und Tommaso Balestrieri zu den bedeutenden Cremoneser Meistern des ausgehenden 18. Jahrhunderts. Seine Geigen orientieren sich an Vorbildern von Guarneri del Gesù. Die produktive Zeit war vermutlich zwischen 1770 und 1804. Obschon er weniger gute Hölzer und Lacke verwendete, schätzen Solisten Storionis Violinen vor allem wegen ihres kraftvollen, offenen und strahlenden Tons. Giovanni Battista Ceruti, Giovanni Rota und Giovanni Francesco Pressenda werden zu seinen Schüler gezählt, wobei es für Letzteren nicht belegt ist.

Roman[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der 2011 erschienene Roman Das Schweigen des Sammlers des katalanischen Autors Jaume Cabré dreht sich um die fiktive Geschichte einer Storioni-Geige durch die Jahrhunderte.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Das Schweigen des Sammlers. suhrkamp.de, abgerufen am 29. April 2014.