10. Januar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der 10. Januar (auch 10. Jänner) ist der 10. Tag des gregorianischen Kalenders, somit bleiben 355 Tage (in Schaltjahren 356 Tage) bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
Dezember · Januar · Februar
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1356: Goldene Bulle
1776: Thomas Paine
1821: Fabian Gottlieb von Bellings­hausen
1919: Freistaat Flaschenhals, 1919–1923
1943: Sowjetische Soldaten in Stalingrad
1964: Flagge Panamas
Flagge der Volksrepublik Kampuchea
2005: Rauchverbot in Italien
  • 2005: In Italien wird das Rauchverbot auf Räume in öffentlichen Gebäuden, Restaurants, Gaststätten, Bars, Cafés und Kneipen ausgeweitet.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Strecke von 1863
1975: Neuer Elbtunnel
  • 1975: Der deutsche Bundeskanzler Helmut Schmidt eröffnet den neuen Elbtunnel in Hamburg.
  • 1978: Das Ostberliner Büro des Hamburger Nachrichtenmagazins Der Spiegel ist nach einer Entscheidung des DDR-Außenministeriums zu schließen. Das Magazin hatte zuvor über eine Opposition im Lande berichtet.
  • 1990: Der Computerhersteller Nixdorf wird von Siemens übernommen.
  • 2000: AOL und Time Warner geben ihre Fusionsabsicht bekannt. Das neue Unternehmen soll AOL Time Warner heißen.

Wissenschaft und Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1946: Die Antenne des Project Diana

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1741: Deidamia, Titelseite des Librettos
1929: Logo Aventures de Tintin

Gesellschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1430: Collane eines Ritters vom Orden vom Goldenen Vlies

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1890: Leo XIII.

Katastrophen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1910: Das britische Passagierschiff Loodiana verschwindet nach dem Ablegen in Port Louis (Mauritius) mit 175 Menschen an Bord spurlos auf dem Indischen Ozean. Die Ursache ist bis heute ungeklärt.
  • 1962: In Peru brechen vom Nordgipfel des Nevado Huascarán gewaltige Fels- und Eismassen ab. Die zu Tal gehende Gerölllawine kostet mindestens 2.000 Menschen das Leben.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2017: Die FIFA beschließt, dass 48 Mannschaften in insgesamt 16 Gruppen zu je drei Mannschaften ab der Fußball-Weltmeisterschaft 2026 teilnehmen werden. Die Dauer der Vorrunde bleibt damit gleich, es kommt im K.-o.-System ein Sechzehntelfinale hinzu.

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor dem 18. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Margarete von Österreich (* 1480)

18. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Michel Ney (* 1769)

19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1801–1850[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ludolf Camphausen (* 1803)
Louis-Nazaire Bégin (* 1840)

1851–1900[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Petrus Johannes Blok (* 1855)
Henri Rinck (* 1870)
Alexei Nikolajewitsch Tolstoi (* 1883)
Marie-Dominique Chenu (* 1895)

20. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1901–1925[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Henning von Tresckow (* 1901)
Sune Bergström (* 1916)

1926–1950[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Johnnie Ray (* 1927)
Leonid Krawtschuk (* 1934)
Sal Mineo (* 1939)
Gunther von Hagens (* 1945)

1951–1975[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oleh Romanyschyn (* 1952)
Marcel Huber (* 1958)
Frauke Ludowig (* 1964)
Daniel Grubeanu (* 1971)

1976–2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sarah Shahi (* 1980)
Florian Bartholomäi (* 1987)

21. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor dem 18. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Robert Boyle († 1692)

18. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Samuel Colt († 1862)

20. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1901–1950[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Buffalo Bill († 1917)
Franz Xaver Setzer († 1939)

1951–2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Honoré Jackson († 1952)
Tadeusz Szeligowski († 1963)
Coco Chanel (1928)
Anton Karas († 1985)
Alexander Todd († 1997)

21. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Josephine Charlotte von Belgien († 2005)
David Bowie († 2016)

Feier- und Gedenktage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Commons: 10. Januar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien