Walter Kolneder

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Walter Kolneder (* 1. Juli 1910 in Wels; † 30. Januar 1994 in Karlsruhe) war ein österreichischer Musikwissenschaftler, Musikherausgeber und Musikbuchautor.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kolneder studierte zuerst am Mozarteum in Salzburg. 1949 wurde er in Innsbruck promoviert und erhielt 1956 einen Lehrauftrag in Saarbrücken. Kolneder wirkte nacheinander als Direktor des Konservatoriums der Stadt Luxemburg, der Städtischen Akademie der Tonkunst in Darmstadt, an der Musikhochschule Karlsruhe und als ordentlicher Professor für Musikwissenschaft an der Universität Karlsruhe.

Er machte sich als profunder Bachkenner einen Namen und war Autor zahlreicher Bücher. Ebenso war er Herausgeber zahlreicher Musikwerke für den Schott-Verlag. Vielfach waren es Erstausgaben barocker Komponisten, so: Antonio Vivaldi, Johann Sebastian Bach, Arcangelo Corelli, Marc-Antoine Charpentier, Georg Friedrich Händel, Henry Purcell, Georg Philipp Telemann und zahlreiche andere.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Aufführungspraxis bei Vivaldi. Ersterscheinung 1955, Neuauflage im Amadeus Verlag 1999, ISBN 3-905049-14-7.
  • Das Buch der Violine. Atlantis Musikbuch, ISBN 3-254-00147-8.
  • Antonio Vivaldi, Dokumente seines Lebens und Schaffens. Heinrichshofen, Wilhelmshaven, ISBN 3-7959-0273-8.
  • Die Kunst der Fuge. Mythen des 20. Jahrhunderts. Heinrichshofen, Wilhelmshaven 1977, ISBN 3-7959-0178-2.
  • Johann Sebastian Bach. Lebensbilder. Lübbe Verlag, ISBN 3-7857-0382-1.
  • Lübbes Bach-Lexikon (Bastei-Lübbe-Taschenbuch Band 61288), Lübbe Verlag, Bergisch Gladbach 1994, ISBN 3-404-61288-4.
  • Musikinstrumentenkunde Ein Studien- und Prüfungshelfer. Heinrichshofen, Wilhelmshaven, ISBN 3-7959-0159-6.
  • Geschichte der Musik. Ein Studien- und Prüfungshelfer. Heinrichshofen, Wilhelmshaven, ISBN 3-7959-0157-X.
  • Schule des Generalbassspiels Teil I Die Instrumentalmusik. Ersterscheinung 1983, Heinrichshofen, Wilhelmshaven, ISBN 3-7959-0332-7.
  • Singen nach Noten. Praktische Musiklehre für Chorsänger zum Erlernen des Vom-Blatt-Singens. (hrsg. mit Karl Heinz Schmitt), Schott Verlag, 2 Bände, ISBN 3-7957-2556-9 und ISBN 3-7957-2557-7.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]