Louis Adam

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Louis Adam

Louis (Johann Ludwig) Adam (* 3. Dezember 1758 in Müttersholtz, Elsass; † 11. April 1848 in Paris) war ein französischer Komponist und Klaviervirtuose.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Louis Adam beschäftigte sich im frühen Alter eifrig mit Klavier-, Harfen- und Violinspiel, widmete sich jedoch ab dem 17. Lebensjahr in Paris ausschließlich dem Klavier und erwarb sich hier, namentlich seit seiner Anstellung als Lehrer am Konservatorium, einen großen Ruf als Klavierpädagoge. Sein Können gab er an seinen Sohn Adolphe Adam weiter, der noch größere Erfolge feiern sollte.

Als Ergebnis seiner Erfahrungen auf diesem Gebiet veröffentlichte er seine Méthode nouvelle du piano (Paris 1802; deutsch von Carl Czerny, Wien 1826), welche durch seine zahlreichen Schüler, unter denen auch Friedrich Kalkbrenner war, weite Verbreitung fand.