Lucinda Ruh

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Lucinda Ruh (* 13. Juli 1979 in Zürich) ist eine ehemalige Schweizer Eiskunstläuferin, die im Einzellauf startete.

Ruh wuchs in Japan auf. 1996 wurde sie Schweizer Meisterin. Bei ihrer einzigen Europameisterschaftsteilnahme belegte sie 1996 den 23. Platz. Von 1995 bis 1999 nahm sie an Weltmeisterschaften teil. Ihr bestes Ergebnis war der 13. Platz 1999.

Im Jahr 2000 beendete sie ihre Wettkampfkarriere und wurde Trainerin, speziell für Pirouetten. Am 3. April 2003 stellte sie in New York City den Rekord für die meisten Pirouetten in Folge auf einem Fuß (115) auf.[1]

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wettbewerb / Jahr 1995 1996 1997 1998 1999
Weltmeisterschaften 18. 19. 15. 23. 13.
Europameisterschaften 23.
Schweizer Meisterschaften (Eiskunstlauf) 3. 1. 2. 2. 3.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 30. Juli 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.goldenskate.com