Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften 1995

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften 1995
85. Austragung
Typ: ISU-Meisterschaften
Datum: 7.–12. März 1995
Austragungsort: National Indoor Arena,
Birmingham,
Vereinigtes Königreich
Goldmedaillengewinner
Herren: Kanada Elvis Stojko (2)
Damen: China Chen Lu
Paare: Tschechische Republik Radka Kovaříková &
René Novotný
Eistanz: Russland Oxana Grischtschuk &
Jewgeni Platow (2)
Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften
199419951996

Die 85. Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften fanden vom 7. bis 12. März 1995 in Birmingham (Vereinigtes Königreich) statt. Austragungsort war die National Indoor Arena.

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportler Land
1 Elvis Stojko KanadaKanada Kanada
2 Todd Eldredge Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
3 Philippe Candeloro FrankreichFrankreich Frankreich
4 Alexei Urmanow RusslandRussland Russland
5 Éric Millot FrankreichFrankreich Frankreich
6 Wjatscheslaw Sahorodnjuk UkraineUkraine Ukraine
7 Scott Davis Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
8 Steven Cousins Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
9 Ilja Kulik RusslandRussland Russland
10 Zsolt Kerekes UngarnUngarn Ungarn
11 Michael Shmerkin IsraelIsrael Israel
12 Dmitri Dmitrenko UkraineUkraine Ukraine
13 Vassili Eremenko UkraineUkraine Ukraine
14 Cornel Gheorghe RumänienRumänien Rumänien
15 Markus Leminen FinnlandFinnland Finnland
16 Thierry Cerez FrankreichFrankreich Frankreich
17 Sebastien Britten KanadaKanada Kanada
18 Ronny Winkler DeutschlandDeutschland Deutschland
19 Clive Shorten Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
20 Aljaksandr Muraschka Weissrussland 1991Weißrussland Weißrussland
21 Fabrizio Garattoni ItalienItalien Italien
22 Jiao Zhongyi China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
23 Naoki Shigematsu JapanJapan Japan
24 Florian Tuma OsterreichÖsterreich Österreich
25 Michael Tyllesen DanemarkDänemark Dänemark
26 Robert Grzegorczyk PolenPolen Polen
27 Jan Erik Digernes NorwegenNorwegen Norwegen
28 Shin Amano JapanJapan Japan
29 David Liu Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Chinesisch Taipeh
30 Margus Hernits EstlandEstland Estland
Kurzprogramm nicht erreicht
31 Marcus Christensen KanadaKanada Kanada

Damen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportlerin Land
1 Chen Lu China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
2 Surya Bonaly FrankreichFrankreich Frankreich
3 Nicole Bobek Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
4 Michelle Kwan Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
5 Olga Markowa RusslandRussland Russland
6 Laetitia Hubert FrankreichFrankreich Frankreich
7 Irina Sluzkaja RusslandRussland Russland
8 Marie-Pierre Leray FrankreichFrankreich Frankreich
9 Olena Ljaschenko UkraineUkraine Ukraine
10 Hanae Yokoya JapanJapan Japan
11 Julija Lawrentschuk UkraineUkraine Ukraine
12 Junko Yaginuma JapanJapan Japan
13 Marina Kielmann DeutschlandDeutschland Deutschland
14 Anna Rechnio PolenPolen Polen
15 Kateřina Beránková TschechienTschechien Tschechien
16 Kumiko Koiwai JapanJapan Japan
17 Simone Lang DeutschlandDeutschland Deutschland
18 Helena Grundberg SchwedenSchweden Schweden
19 Lucinda Ruh SchweizSchweiz Schweiz
20 Maria Nikitochkina Weissrussland 1991Weißrussland Weißrussland
21 Tony Bombardieri ItalienItalien Italien
22 Tatjana Malinina UsbekistanUsbekistan Usbekistan
23 Krisztina Czakó UngarnUngarn Ungarn
24 Jenna Arrowsmith Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Kür nicht erreicht
25 Mojca Kopač SlowenienSlowenien Slowenien
26 Monique van der Velden NiederlandeNiederlande Niederlande
27 Julia Lautowa OsterreichÖsterreich Österreich
28 Marta Andrade SpanienSpanien Spanien
29 Ivana Jakupčević KroatienKroatien Kroatien
30 Mila Kajas FinnlandFinnland Finnland
Kurzprogramm nicht erreicht
31 Netty Kim KanadaKanada Kanada
Tanja Szewczenko (Z) DeutschlandDeutschland Deutschland
  • Z = Zurückgezogen

Paare[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportler Land
1 Radka Kovaříková / René Novotný TschechienTschechien Tschechien
2 Jewgenija Schischkowa / Wadim Naumow RusslandRussland Russland
3 Jenni Meno / Todd Sand Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
4 Marina Jelzowa / Andrei Buschkow RusslandRussland Russland
5 Mandy Wötzel / Ingo Steuer DeutschlandDeutschland Deutschland
6 Marija Petrowa / Anton Sicharulidse RusslandRussland Russland
7 Jelena Bereschnaja / Oleg Schljachow LettlandLettland Lettland
8 Kyoko Ina / Jason Dungjen Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
9 Sarah Abitbol / Stéphane Bernadis FrankreichFrankreich Frankreich
10 Michelle Menzies / Jean-Michel Bombardier KanadaKanada Kanada
11 Danielle Carr / Stephen Carr AustralienAustralien Australien
12 Elena Belousovskaya / Sergei Potalov UkraineUkraine Ukraine
13 Marina Chalturina / Andrej Krukow KasachstanKasachstan Kasachstan
14 Jodeyne Higgins / Sean Rice KanadaKanada Kanada
15 Allison Gaylor / David Pelletier KanadaKanada Kanada
16 Dorota Zagorska / Mariusz Siudek PolenPolen Polen
17 Lesley Rogers / Michael Aldred Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
18 Silvia Dimitrov / Rico Rex DeutschlandDeutschland Deutschland
19 Marte Andrella / Dmitri Kaploun ItalienItalien Italien
20 Ulrike Gerstl / Bjorn Lobenwein OsterreichÖsterreich Österreich
21 Polina Djo / Evgeni Sviridov UsbekistanUsbekistan Usbekistan
Z Veronika Joukalová / Otto Dlabola TschechienTschechien Tschechien
Jekaterina Silnitskaya / Mirko Müller (Z) DeutschlandDeutschland Deutschland
  • Z = Zurückgezogen

Eistanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sportler Land
1 Oxana Grischtschuk / Jewgeni Platow RusslandRussland Russland
2 Susanna Rahkamo / Petri Kokko FinnlandFinnland Finnland
3 Sophie Moniotte / Pascal Lavanchy FrankreichFrankreich Frankreich
4 Shae-Lynn Bourne / Victor Kraatz KanadaKanada Kanada
5 Anschelika Krylowa / Oleg Owsjannikow RusslandRussland Russland
6 Marina Anissina / Gwendal Peizerat FrankreichFrankreich Frankreich
7 Tatjana Nawka / Samuel Gesoljan Weissrussland 1991Weißrussland Weißrussland
8 Irina Romanova / Igor Yaroshenko UkraineUkraine Ukraine
9 Kateřina Mrázová / Martin Šimeček TschechienTschechien Tschechien
10 Renee Roca / Gorsha Sur Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
11 Jennifer Goolsbee / Hendryk Schamberger DeutschlandDeutschland Deutschland
12 Margarita Drobiazko / Povilas Vanagas Litauen 1989Litauen Litauen
13 Elizaveta Stekolnikova / Dmitri Kazarlyga KasachstanKasachstan Kasachstan
14 Sylwia Nowak / Sebastian Kolasiński PolenPolen Polen
15 Irina Lobatschowa / Ilja Awerbuch RusslandRussland Russland
16 Diane Gerencser / Alexander Stanislavov SchweizSchweiz Schweiz
17 Jennifer Boyce / Michael Brunet KanadaKanada Kanada
18 Allison MacLean / Konrad Schaub OsterreichÖsterreich Österreich
19 Kati Winkler / René Lohse DeutschlandDeutschland Deutschland
20 Barbara Piton / Alexandre Piton FrankreichFrankreich Frankreich
21 Michelle Fitzgerald / Kyle Vincent Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 RusslandRussland Russland 1 1 2
2 KanadaKanada Kanada 1 1
TschechienTschechien Tschechien 1 1
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 1 1
5 FrankreichFrankreich Frankreich 1 2 3
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1 2 3
7 FinnlandFinnland Finnland 1 1

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]