Lucius Wolter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Lucius Wolter (* 4. September 1979 in Hamburg) ist ein deutscher Sänger, Schauspieler und Musicaldarsteller.

Dieser Artikel bedarf einer Überarbeitung: Der Artikel ist veraltet und die angegebene homepage des Künstlers existiert nicht mehr
Bitte hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach ersten musikalischen Versuchen auf der Blockflöte, lernte Lucius Wolter bereits ab dem sechsten Lebensjahr Klavier, u. a. bei Ernst R. Barthel in Lübeck. Im gleichen Alter trat er dem Kinderchor der Hamburger Staatsoper namens Hamburger Alsterspatzen bei und wirkte drei Jahre in zahlreichen Opern sowie Rundfunk- und Fernsehauftritten als Solist und Chorsänger mit. Es folgten fünf Jahre Gesangsunterricht bei Peter Anders und Perrin Allen. Bei "Jugend musiziert" gewann er mehrfach Bundespreise in den Bereichen Solo- und Duettgesang. Bei Tillman Maddaus, Marianne Bernhardt, Anna Hauer und Stefan Leonhardt erhielt Wolter Schauspielunterricht und Sprecherziehung. Er war in zahlreichen Konzerten zu hören und wirkte an kleineren Musiktheaterproduktionen mit.

Der erste Auftritt in einer professionellen Bühnenproduktion folgte am Kurtheater Westerland im Sommer 2000 und im dänischen Stadttheater Abenrade in "Figaros Hochzeit" von Wolfgang Amadeus Mozart. Der Durchbruch war die Deutschlandpremiere von Elisabeth in Essen mit der Rolle des Kronprinzen Rudolf.

Danach war Lucius in vielen Musicals im deutschsprachigen Raum zu sehen und hören. Zu den wichtigsten Rollen gehören: Marius in LES MISERABLES (Theater des Westens, Berlin), u. a. Maxim de Winter in REBECCA (Raimund Theater, Wien), Raoul in DAS PHANTOM DER OPER und Kronprinz Rudolf in ELISABETH (Colosseum Theater Essen), Jesus in JESUS CHRIST SUPERSTAR (u. a. MuseumsQuartier, Wien), Kerchak und Mr. Clayton in DISNEY´S TARZAN (Neue Flora Hamburg, Apollo Theater Stuttgart, Metronom Theater Oberhausen), Dracula in Wildhorns DRACULA (Landestheater Detmold, Theater Nordhausen), Baron von Geigern in GRAND HOTEL (Theater am Gärtnerplatz, München), Tony in WEST SIDE STORY (Thuner Seespiele, Tecklenburger Festspiele), Lanzelot in CAMELOT (Tecklenburg), Thomas Andrews und Barrett in TITANIC (Neue Flora Hamburg, Thuner Seespiele), u. a. Colloredo in MOZART! (Raimund Theater, Wien).  Er stand beim Musicalsommer Winzendorf 2019 als Garcia in der dt. Erstaufführung des Wildhorn-Musicals CARMEN auf der Bühne und wird an der Oper Magdeburg in der Spielzeit 19/20 Athos in DIE 3 MUSKETIERE spielen. Zusätzlich ist er bei CATS am Wiener Raimund Theater zu sehen (als Gus/Growltiger und Alt Deuteronimus).

Außerdem arbeitet Lucius als musikalischer Leiter, u. a. Joop van den Ende Academy, Thalia Theater Hamburg, Aida Cruises, Teatro Wien.

Seit 5. Mai 2012 ist Lucius Wolter mit der Sängerin und Musicaldarstellerin Silke Braas verheiratet.[1] Gemeinsam haben sie einen Sohn und eine Tochter.

Lucius Wolter ist auf Instagram und Facebook zu finden.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Waltroper Zeitung vom 6. Mai 2012