Ludum Dare

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo von Ludum Dare

Ludum Dare (Latein für „ein Spiel geben“; kurz LD oder LDJAM) ist ein vierteljährlich online stattfindender Game Jam, der 2002 vom US-amerikanischen Spieleentwickler Geoff Howland ins Leben gerufen wurde und von Mike Kasparzak veranstaltet wird. Teilnehmer des Wettbewerbs haben 48 oder 72 Stunden Zeit ein möglichst ausgereiftes Computerspiel zu einem vorgegebenen Motto von Grund auf zu entwickeln. Anschließend wird ein Gewinner gekürt. Zu den bekannten Spielen, die im Rahmen eines Ludum Dare ihren Ursprung nahmen, gehören Mini Metro, Hollow Knight, Papers, Please, Broforce, Evoland und Pony Island.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der erste Ludum Dare wurde im April 2002 von Geoff Howland veranstaltet, der durch den Indie Game Jam inspiriert seine Freunde aus dem Internetforum gamedev.net einlud und herausforderte, innerhalb von 24 Stunden ein Computerspiel von Anfang an zu entwickeln. Gewinner der ersten Veranstaltung war Mike „Hamumu“ Hommel mit dem Spiel Scarecrow: Heart of Straw. Von da an fand vierteljährlich ein Ludum Dare mit regelmäßigen Regelanpassungen statt. Größeren Zulauf erhielt die Veranstaltung durch regelmäßige Teilnahmen des Minecraft-Schöpfers Markus Persson, der seine Arbeit währenddessen, wie viele andere Teilnehmer auch, online für Publikum als Live-Stream übertrug sowie 2020 durch die Einschränkungen der COVID-19-Pandemie.[1]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Alex Spencer: Truth of Dare – After 20 years and 50 game jams, Ludum Dare is still shaping the industry. In: Edge. Nr. 372. Future plc, Mai 2022, S. 80–89 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Alex Spencer: Truth of Dare – After 20 years and 50 game jams, Ludum Dare is still shaping the industry. In: Edge. Nr. 372. Future plc, Mai 2022, S. 80–89 (englisch).