Magdeburg (Begriffsklärung)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Magdeburg steht für:

Geografie:

Kunst und Sport:

Geschichte:

Wissenschaft und Technik:

Medien:


Magdeburg ist der Beiname von:


Magdeburg ist der Familienname folgender Personen:

  • Eduard von Magdeburg (1844–1932), preußischer Regierungspräsident, Oberpräsident und Präsident der Oberrechnungskammer und des Rechnungshofes des Deutschen Reiches
  • Hiob Magdeburg (1518–1595), deutscher Humanist
  • Joachim Magdeburg (1525–1587), deutscher lutherischer Theologe, Kirchenlieddichter und Komponist
  • Johann Magdeburg (1530–1565), deutscher evangelischer geistlicher Dichter
  • Karl von Magdeburg (1809–1888), österreichischer Feldmarschallleutnant
  • Wilhelm Gottlieb Magdeburg (1801–1875), Direktor der nassauischen Landesregierung und nassauischer Landtagsabgeordneter


Siehe auch:

 Wiktionary: Magdeburg – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://www.geo.de/geo-tv/500-rtkl-sibirien-der-kapitaen-und-die-lena abgerufen am 13. Januar 2018
Dies ist eine Begriffsklärungsseite zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.