Magong

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Magong
馬公市
中央老街2.JPG
Straße in der Altstadt von Magong
Emblem
Wappen
Staat: TaiwanRepublik China (Taiwan) Taiwan
Landkreis: Penghu
Koordinaten: 23° 34′ N, 119° 35′ OKoordinaten: 23° 34′ 0″ N, 119° 35′ 0″ O
Höhe: 12 m
Fläche: 33,9918 km²
 
Einwohner: 62.185 (Juni 2018)
Bevölkerungsdichte: 1.829 Einwohner je km²
Zeitzone: UTC+8 (Chungyuan-Zeit)
Telefonvorwahl: (+886) (0)6
Postleitzahl: 880
ISO 3166-2: TW-PEN
 
Gemeindeart: Stadt (, Shì)
Gliederung: 34 Stadtteile (, )
Bürgermeister: Ye Zhulin (chinesisch 葉竹林) (KMT)
Webpräsenz:
Magong (Taiwan)
Magong
Magong

Die Stadt Magong oder Makung (chinesisch 馬公市 / 马公市, Pinyin Mǎgōng Shì, Tongyong Pinyin Mǎgong Shìh, W.-G. Ma-kung Shih, Pe̍h-oē-jī Má-keng-chhī) ist die Hauptstadt der zur Republik China auf Taiwan gehörenden Penghu-Inseln (Pescadoren). Sie hatte im Jahr 2018 etwa 62.000 Einwohner[1] und beherbergt somit deutlich über die Hälfte der Bevölkerung der Inselgruppe, die etwa 60 km vor der Westküste Taiwans in der Formosastraße liegt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Tianhou-Tempel in Magong ist der älteste Mazu-Tempel Taiwans. Der ursprüngliche Ortsname war eigentlich 媽宮 / 妈宫, Māgōng ‚Mazu-Palast‘, ( / , ‚Mutter‘), wurde aber 1921 während der japanischen Herrschaft zu dem heutigen, ähnlich lautendem 馬公 / 马公, Mǎgōng ‚Fürst Ma‘ geändert ( / , ‚Pferd‘). Nach Übergabe Taiwans an die Republik China im Jahr 1945 erhielt der Ort den Status einer Stadtgemeinde ( / , Zhèn) und am 25. Dezember 1981 den Status einer Stadt (, Shì).[2]

Magong verfügt über einen nationalen Flughafen.

Lage von Magong auf den Penghu-Inseln

Administration[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt Magong ist in 33 Stadtteile (, ‚kleines Dorf, Siedlung‘) untergliedert:[3][4][5]

  • Anshan (案山里)
  • Anzhe (安宅里)
  • Caiyuan (菜園里)
  • Chang’an (長安里)
  • Chaoyang (朝陽里)
  • Chongguang (重光里)
  • Chongqing (重慶里)
  • Dongwei (東衛里)
  • Dongwen (東文里)
  • Fenggui (風櫃里)
  • Fujing (虎井里)
  • Fuxing (復興里)
  • Guangfu (光復里)
  • Guanghua (光華里)
  • Guangming (光明里)
  • Guangrong (光榮里)
  • Jing’an (井垵里)
  • Qianliao (前寮里)
  • Qiming (啟明里)
  • Shanshui (山水里)
  • Shili (嵵裡里)
  • Shiquan (石泉里)
  • Suogang (鎖港里)
  • Tiexian (鐵線里)
  • Tongpan (桶盤里)
  • Wude (五德里)
  • Wukan (烏崁里)
  • Xingren (興仁里)
  • Xiwei (西衛里)
  • Xiwen (西文里)
  • Yangming (陽明里)
  • Zhongxing (中興里)
  • Zhongyang (中央里)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Zensus "(人口統計)" - chinesisch: online - Abgerufen am 12.Mai 2017 - penghu.gov.tw - Online
  2. 馬公市小檔案 („Kurze Daten zu Magong“). Webseite von Magong, 7. Mai 2018, abgerufen am 21. Juli 2018 (chinesisch).
  3. Magong administrative Änderung und Entwicklung: ... 01.02.99 Republik China (01.02.2011), Eingemeindung von Xinfu (新復里, Xinfu li) in den Dorfgemeinden Fuxing (復興里, Fuxing li) und Chang’an (長安里, Chang’an li) von Magong, Dörferanzahl reduziert sich um 1, Anzahl der administrativen Dörfer auf 33 geändert - "馬公行政沿革: ....民國99年2月1日馬公市新復里併入復興、長安里,減少1里,所轄變更為33里。" - chinesisch: online - Abgerufen am 12.Mai 2017 - mkcity.gov.tw - Online
  4. Dörfer und Nachbarschaftsvierteln "(里鄰介紹 )" - chinesisch: online - Abgerufen am 12.Mai 2017 - mkcity.gov.tw - Online
  5. 行政區域圖 („Verwaltungsbereichskarte“). Webseite von Magong, abgerufen am 21. Juli 2018 (chinesisch).