Mama Mirabelles Tierkino

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seriendaten
Deutscher TitelMama Mirabelles Tierkino
OriginaltitelMama Mirabelle’s Home Movies
ProduktionslandVereinigtes Königreich, USA
OriginalspracheEnglisch
Jahr(e)2007–2008
Länge10 Minuten
Episoden52 in 1 Staffel
GenreZeichentrickserie
Erstausstrahlung8. September 2007 (USA) auf PBS
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
7. April 2008 auf Disney Channel

Mama Mirabelles Tierkino (Originaltitel: Mama Mirabelle’s Home Movies) ist eine britisch-amerikanische Zeichentrickserie, die zwischen 2007 und 2008 produziert wurde. Die Serie richtet sich an Vorschulkinder und soll ihnen Wissen über Länder, Tiere und Pflanzen sowie einen rücksichtsvollen Umgang mit der Natur vermitteln.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mehrere Tierkinder in der afrikanischen Savanne haben unterschiedliche Fragen, die sie der Elefantendame Mama Mirabelle stellen. In ihrer Filmsammlung, die aus Tierdokumentationen von National Geographic und BBC besteht, findet sie dann immer eine passende Antwort auf die Frage. Mama Mirabelle ist bereits durch die ganze Welt gereist, hat viele Abenteuer erlebt und sich so Wissen und Erfahrung angeeignet.

Produktion und Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Serie wurde zwischen 2007 und 2008 produziert und entstand in britisch-amerikanischer Zusammenarbeit. Dabei sind 52 Folgen entstanden. Regie führte Leo Nielsen. An der Musik beteiligten sich Lester Barnes, David Beal und Jeffrey Clyburn. Hierbei kommen afrikanische Musik und Lieder von Vanessa Williams zum Einsatz, die das Geschehen untermalen sollen.

Die deutsche Erstausstrahlung fand am 7. April 2008 im Disney Channel statt. Im Free-TV wurde die Serie erstmals am 17. August 2009 auf KIKA ausgestrahlt. Weitere Ausstrahlungen erfolgten ebenfalls auf ORF eins, Disney Junior und Playhouse Disney.

Für einige Belustigung sorgte Episode Nr. 4, in deren deutschen Version dort vielfach das (für Erwachsene) doppeldeutige Wort "Schwanz" auftauchte.[1]

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. deutscher Titel englischer Titel deutsche Erstausstrahlung
1 Das Schlammbad Muddy Wonderland 7. April 2008
2 Jemand zuhause? Anybody Home 8. April 2008
3 Spielend lernen Play’s The Thing 9. April 2008
4 Schweif, Schwanz und Wedel What’s In A Tail 10. April 2008
5 Gestreifte Geschwister Baby Of A Different Stripe 11. April 2008
6 Genüssliches Grasen Gourmet Grazing 14. April 2008
7 Schlafende Wombats Sleep With Wombats 15. April 2008
8 Der Hilferuf Tell Me About It 16. April 2008
9 Eigene Wege gehen Elephant Walk 17. April 2008
10 Die Klänge der Savanne Sounds Of The Savannah 18. April 2008
11 Der trompetende Junge The Boy Can Blow 21. April 2008
12 Helfende Freunde A Little Help From My Friends 22. April 2008
13 Die Veränderung Change Is Gonna Come 23. April 2008
14 Suchen und verstecken Hide And Go Seek 25. April 2008
15 Ich mag keine Schlangen und Spinnen I Don’t Like Spiders And Snakes 28. April 2008
16 Augen, Ohren, Nasen, Rüssel Eyes, Ears, Noses, Trunks 29. April 2008
17 Der König der Savanne Kings & Queens Of The Savanna 30. April 2008
18 Ob groß oder klein, jeder kann besonders sein All Creatures Great And Small 2. Mai 2008
19 Spuren im Sand Footprints In The Sand 5. Mai 2008
20 Heute hier, morgen fort! Here Today Gone Tomorrow 6. Mai 2008
21 Gut beobachtet! I Spy 7. Mai 2008
22 Niemand ist perfekt! Nobody’s Perfect 8. Mai 2008
23 Der Detektiv der Savanne Sam Spades Of The Savannah 9. Mai 2008
24 Gesunde Gewohnheit Healthy Habits 13. Mai 2008
25 Gruselige Geräusche Things That Go Yip Howl Screech In The Night 14. Mai 2008
26 Das wunderschöne Windelkind You Must Have Been A Beautiful Baby 15. Mai 2008
27 Das Savannen Kwanzaa A Savannah Kwaanza 7. Juni 2008
28 Knack den Code Cracking The Code 7. Juni 2008
29 Die Futtersuche Trumpet While You Work 9. Juni 2008
30 Komm raus! Come Out Of Your Shell 10. Juni 2008
31 Hitze und Kälte Hot And Cold Running Critters 11. Juni 2008
32 Warum Zebras nicht fliegen können Why Zebras Can’t Fly 12. Juni 2008
33 Der feine Unterschied Spot The Difference 13. Juni 2008
34 Reisen mit Mama Travels With Mama 16. Juni 2008
35 Die Super Duper Helden der Savanne Super Duper Savannah Animals 17. Juni 2008
36 Galapagos Geschichten Tails Of The Galapagos 18. Juni 2008
37 Lustiger Lebensraum Happy Habitats 19. Juni 2008
38 Das Schlaflied Savannah Lullaby 20. Juni 2008
39 Außer Reichweite Out Of Reach 23. Juni 2008
40 Pfötchen geben! It Gives You Paws 24. Juni 2008
41 Familienangelegenheiten Family Style 25. Juni 2008
42 Vorhang auf! Courtain Up 26. Juni 2008
43 Hör zu! Listen Up 27. Juni 2008
44 Schönes schlechtes Wetter Rainy Day Blues 30. Juni 2008
45 Führe mich zum Wasser Take Me To The Water 1. Juli 2008
46 Zurück nach Hause Find Your Way Home 2. Juli 2008
47 Kuddelmuddel im Dschungel Jumble In The Jungle 3. Juli 2008
48 Allein sein! Alone Together 4. Juli 2008
49 Immer der Nase nach The Nose Knows 7. Juli 2008
50 Ich sehe was, was du nicht siehst Do You See, What I See 8. Juli 2008
51 Schon gehört? Have You Heard … ? 9. Juli 2008
52 Mamas Welt This Is Mama’s World 10. Juli 2008

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Augsburger Allgemeine: Zweideutiges Schwanz-Video bei Kika. Abgerufen am 30. November 2019.