Mammillaria duoformis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mammillaria duoformis
Mammillaria hamata 13943.jpg

Mammillaria duoformis

Systematik
Ordnung: Nelkenartige (Caryophyllales)
Familie: Kakteengewächse (Cactaceae)
Unterfamilie: Cactoideae
Tribus: Cacteae
Gattung: Mammillaria
Art: Mammillaria duoformis
Wissenschaftlicher Name
Mammillaria duoformis
R.T.Craig & E.Y.Dawson

Mammillaria duoformis ist eine Pflanzenart aus der Gattung Mammillaria in der Familie der Kakteengewächse (Cactaceae). Das Artepitheton duoformis bedeutet ‚zweigestaltig‘.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mammillaria duoformis wächst meistens gruppenbildend. Die Triebe sind zylindrisch geformt. Sie werden bis zu 9 Zentimeter hoch und 3 bis 4 Zentimeter im Durchmesser groß. Die Warzen führen keinen Milchsaft. Im Körper ist dagegen Milchsaft vorhanden. Die Axillen sind mit Borsten besetzt. Die 4 Mitteldornen sind rosaockerlich an der Basis, darüber schwärzlich braun. Sie werden 1 bis 1,2 Zentimeter lang, der unterste ist gerade oder gehakt und etwas länger. Die 18 bis 20 Randdornen sind schlank, nadelig, gerade, in Spitzennähe kalkig-weiß bis hellgelb, darunter orangebraun. Sie sind 0,5 bis 0,7 Zentimeter lang.

Die leuchtenden, scharlachroten Blüten sind bis zu 1,5 Zentimeter lang und bis zu 1,2 Zentimeter im Durchmesser groß. Die hell bräunlichrosa farbenen Früchte enthalten braune Samen.

Verbreitung, Systematik und Gefährdung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mammillaria duoformis ist in mexikanischen Bundesstaaten Morelos, Oaxaca und Puebla verbreitet.

Die Erstbeschreibung erfolgte 1948 durch Robert T. Craig und Elmer Yale Dawson.[1]

Synonyme sind folgende beschriebenen Arten und Varietäten:
Mammillaria pseudorekoi var. duoformis (R.T.Craig & E.Y.Dawson) E.Kuhn (1984, nom. inval. ICBN-Artikel 33.3), Mammillaria hamata Lehm. (1832), Mammillaria duoformis var. rectiformis R.T.Craig & E.Y.Dawson (1948), Mammillaria duoformis var. typica R.T.Craig & E.Y.Dawson (1948, nom. inval. ICBN-Artikel 24.3), Mammillaria rossiana Heinr. (1958, nom. inval. ICBN-Artikel 8.4), Mammillaria heeriana Backeb. (1961, nom. inval. ICBN-Artikel 32.1c), Mammillaria erythrocalix Buchenau (1966), Mammillaria claviformis Repp. (1987) und Mammillaria duoformis var. xuchiapensis Repp. (1987).

In der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN wird die Art als „Data Deficient (DD)“, d. h. mit keinen ausreichenden Daten geführt.[2]

Nachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Allan Hancock Foundation. Publications. Occasional papers. Los Angeles, Nr. 2, 1948, S. 59
  2. Mammillaria duoformis in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2013.2. Eingestellt von: Arias, S., Valverde, T. & Zavala-Hurtado, A., 2009. Abgerufen am 27. Dezember 2013.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: }Mammillaria duoformis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien