Manfred Kramer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Manfred Kramer (* 6. Juli 1939 in Bellheim) ist ein deutscher Politiker (CDU).

1953 begann Kramer eine Ausbildung bei der Deutschen Bundespost und war danach dort beruflich tätig. 1981 legte er die Prüfung für den gehobenen Dienst ab, wurde Postinspektor und Diplom-Verwaltungswirt (FH).

Kramer wurde 1966 Mitglied der CDU, der JU und der CDA. 1973 wurde er Ortsvorsitzender in Bellheim, 1980 Vorsitzender des Kreisverbandes Germersheim. Er war Mitglied im Verbandsgemeinderat Bellheim und dort Vorsitzender der CDU-Fraktion, ferner Mitglied des Kreistags Germersheim, dort zunächst stellvertretender Vorsitzender und ab 1993 Vorsitzender der CDU-Fraktion im Kreistag. Am 18. November 1981 rückte Kramer in den Landtag von Rheinland-Pfalz nach. Diesem gehörte er mehr als zwei Jahrzehnte an, ab 1991 direkt gewählt im Wahlkreis Germersheim. 2003 legte Kramer sein Landtagsmandat nieder.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]