Manuel Kerhe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Manuel Kerhe
SC Wiener Neustadt vs. Wolfsberger AC 20141122 (097).jpg
Manuel Kerhe (2014)
Personalia
Geburtstag 20. Juni 1987
Geburtsort Sankt Veit an der GlanÖsterreich
Größe 172 cm
Position rechter Mittelfeldspieler
Junioren
Jahre Station
1995–2005 SK Treibach
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2005–2007 SK Treibach
2007–2008 SV Bad Aussee 22 0(1)
2008–2009 SV Grödig 28 0(0)
2009–2015 Wolfsberger AC 197 (21)
2015–2017 LASK Linz 56 (10)
2017– SV Ried 36 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 25. Mai 2018

Manuel Kerhe (* 20. Juni 1987 in Sankt Veit an der Glan) ist ein österreichischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Manuel Kerhe im Trikot der SV Ried

Kerhe begann seine Karriere beim SK Treibach in Kärnten, von wo er 2007 zum SV Bad Aussee wechselte. Sein Debüt in der zweithöchsten österreichischen Spielklasse gab der rechte Mittelfeldspieler am 24. August 2007 unter Trainer Heinz Thonhofer gegen den SC Schwanenstadt. Beim 3:2-Erfolg in der bet-at-home.com Arena in Schwanenstadt erzielte er das zwischenzeitliche 2:2 beim 3:2-Auswärtserfolg. Kerhe spielte durch. Insgesamt kam er auf 21 weitere Einsätze, konnte aber kein weiteres Ligator erzielen.

Anfang der Saison 2008/09 wechselte er zum SV Grödig, wo er 28 Zweitligaspiele absolvierte. Daraufhin stieg er eine Stufe tiefer und ging zum Wolfsberger AC in die Regionalliga Mitte. Dort schaffte er 2009/10 den Aufstieg in die zweithöchste Spielkasse, welcher 2011/12 mit dem Aufstieg in die Bundesliga wiederholt wurde.

Sein Debüt in der höchsten österreichischen Spielklasse gab Kerhe am 25. Juli 2012 unter Trainer Nenad Bjelica gegen den FK Austria Wien, wo er bei der 0:1-Niederlage durchspielte. In der Sommer-Übertrittszeit 2015 wechselte Kerhe vom WAC in die oberösterreichische Hauptstadt Linz zum dort beheimateten LASK Linz.

Nach dem Aufstieg in die Bundesliga wechselte er zur Saison 2017/18 zum Zweitligisten SV Ried, bei dem er einen bis Juni 2019 gültigen Vertrag erhielt.[1]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Aufstieg in die Erste Liga 2010
  • Aufstieg in die Bundesliga 2012

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Manuel Kerhe – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Manuel Kerhe und Balakiyem Takougnadi wechseln zur SV Guntamatic Ried svried.at, am 16. Juni 2017, abgerufen am 16. Juni 2017