Manuleiden

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Manuleiden
Ribeira Manuleiden (pt)
Mündung in Vemasse

Mündung in Vemasse

Daten
Lage nördliches Osttimor
Flusssystem Manuleiden
Abfluss über Straße von Wetar → Pazifischer Ozean
Quelle im Grenzgebiet zwischen Caicua und Uato-Lari (Vemasse)
8° 34′ 52″ S, 126° 17′ 54″ O
Mündung östlich des Ortes VemasseKoordinaten: 8° 29′ 10″ S, 126° 15′ 19″ O
8° 29′ 10″ S, 126° 15′ 19″ O

Manuleiden (portugiesisch Ribeira Manuleiden) ist ein Fluss im Westen des osttimoresischen Verwaltungsamt Vemasse (Gemeinde Baucau). Wie die meisten anderen Flüsse im Norden der Insel Timor versiegt auch der Manuleiden während der Trockenzeit.

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Manuleiden entspringt im Grenzgebiet zwischen den Sucos Caicua und Uato-Lari (Vemasse). Der Fluss folgt dann der Grenze nach Norden und später der Grenze zwischen Caicua und Ostico. Schließlich durchquert der Manuleiden den Suco Vemasse und mündet in die Straße von Wetar.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Manuleiden – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Timor-Leste GIS-Portal (Memento vom 30. Juni 2007 im Internet Archive)