Marconi-Preis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Marconi-Preis ist eine jährlich von The Marconi Society verliehene Auszeichnung für Fortschritte bei der Informationsübertragung. Der Preis ist mit 100.000 US-Dollar dotiert; zusätzlich erhalten die Preisträger, die sich Marconi Fellows nennen, eine Skulptur.

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Stanford engineer Bradford Parkinson, the ‘Father of GPS,’ wins prestigious Marconi Prize. In: news.stanford.edu. 16. Mai 2016, abgerufen am 20. Mai 2016 (englisch).