Taher Elgamal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Taher Elgamal (2010)

Taher Elgamal (arabisch طاهر الجمل, DMG Ṭāhir al-Ǧamal; * 18. August 1955 in Kairo)[1] ist ein ägyptischer Kryptologe.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er studierte an der Universität Kairo Elektrotechnik und schloss dort 1981 mit dem Bachelor of Science ab. An der Stanford University erreichte er den Master of Science und Ph.D. in Informatik.

Er veröffentlichte 1985 seinen Aufsatz A Public Key Cryptosystem and a Signature Scheme based on Discrete Logarithms, in welchem das nach ihm benannte Elgamal-Kryptosystem beschrieben wird. Zu seinen zahlreichen Beiträgen zur Kryptologie gehören der Digital Signature Algorithm, das Kreditkarten-Zahlungssystem SET und das SSL-Protokoll.

Taher Elgamal arbeitete von 1995 bis 1998 als Chef-Wissenschaftler für Netscape.

1998 gründete er eine eigene Firma (Securify Inc), die sich mit Computersicherheit befasst.

Er ist Mitglied in den Aufsichtsräten verschiedener Computerfirmen und einer der Direktoren von RSA Security. Seit 2013 ist er CTO von Salesforce.com.[2]

Für 2019 wurde Elgamal der Marconi-Preis zugesprochen.

Schriften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • A public key cryptosystem and a signature scheme based on discrete logarithms. In: IEEE Trans. Inform. Theory, 31, 1985, no. 4, S. 469–472.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die in diesem Artikel verwendete Schreibweise seines Namens entspricht englischen Gepflogenheiten, da Elgamal sich selbst so schreibt. Eine übliche deutsche Schreibweise wäre Tahir al-Dschamal.
  2. „Renowned Cryptographer Taher Elgamal is Our New CTO of Security“, 18. März 2013.