Margret Rey

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Margret Rey (16. Mai 1906 in Hamburg21. Dezember 1996) war eine deutsch-amerikanische Kinderbuchautorin, die zusammen mit ihrem Mann H. A. Rey die Kinderbuchserie des Curious George (deutsch: Coco – Der neugierige Affe) erschuf und von 1939 bis 1966 publizierte. Das Ehepaar gehört zu den erfolgreichsten und bekanntesten amerikanischen Kinderbuchautoren.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geboren als Margarete Elisabeth Waldstein in Hamburg wuchs sie dort auch auf. Ihr Vater war der liberale Politiker Felix Waldstein.[1] Während H. A. Rey als Handelsvertreter in Brasilien in den 1930er Jahren zu tun hatte, traf er dort Margret, die dorthin vor den Nazis geflüchtet war. Sie siedelten nach Paris um, nur um abermals 1940 von dort auf abenteuerlichem Wege nach New York zu flüchten, mit dem Manuskript für die erste Curious-George-Geschichte unterm Arm.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Handbuch der deutschsprachigen Emigration