Maria Crocifissa Di Rosa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Maria Crocifissa Di Rosa (* 6. November 1803 in Brescia; † 15. Dezember 1855 in Brescia) war eine Ordensgründerin und wird in der katholischen Kirche als Heilige verehrt.

Maria, die mit Geburtsnamen Paola hieß, stammte aus einer adeligen italienischen Familie und legte als 17-Jährige das Gelübde ewiger Jungfräulichkeit ab. 1840 gründete sie die Ordensgemeinschaft der „Mägde der Liebe“ (Suore Ancelle della Carità di S.Maria Crocifissa Di Rosa), die sich vor allem der Krankenpflege widmen. Beim Tod der Ordensgründerin, die selbst der Gemeinschaft 15 Jahre lang vorstand, gab es bereits 24 Ordenshäuser. Maria wurde von Papst Pius XII. 1940 selig- und am 12. Juni 1954 heiliggesprochen. Ihr Gedenktag in der Liturgie ist der 15. Dezember

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]