Maria Shriver

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Maria Shriver, 2010

Maria Owings Shriver Schwarzenegger (* 6. November 1955 in Chicago, Illinois) ist eine US-amerikanische Journalistin und Bestsellerautorin.

Sie arbeitete lange Jahre als Reporterin und Nachrichtensprecherin der NBC und hat inzwischen mehrere Bücher verfasst. Sie ist die Tochter von Eunice Kennedy und Sargent Shriver (ehemaliger Botschafter der USA in Frankreich von 1968 bis 1970), der 1972 Vizepräsidentschaftskandidat der Demokraten war, und eine Nichte des ermordeten US-Präsidenten John F. Kennedy sowie dessen Brüdern Robert F. Kennedy und Senator Edward Kennedy.

Am 26. April 1986 heiratete sie Arnold Schwarzenegger, den die damalige Amerikanistik-Studentin 1977 bei einem von den Kennedys veranstalteten Tennisturnier kennengelernt hatte.[1] Sie haben vier Kinder, darunter den Schauspieler Patrick Schwarzenegger. Im Mai 2011 gab das Paar seine Trennung bekannt.[2] Am Freitag, dem 1. Juli 2011, reichte sie die Scheidung ein.[3]

In Last Action Hero (1993) hatte sie an der Seite ihres Mannes einen Cameo-Auftritt.

Ende April 2013 gab sie bekannt, dass sie ihren früheren Job als Fernsehkorrespondentin wieder aufnehmen werde und als Sonderkorrespondentin zu NBC zurückkehre.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Marc Hujer: Karrieren: Lehrzeit In Hyannis Port. Arnold Schwarzeneggers Annäherung an den Kennedy-Clan. Der Spiegel 41/2009, 5. Oktober 2009, S. 116–121.
  2. Schwarzenegger und Shriver trennen sich. In: Tages-Anzeiger, 10. Mai 2011, abgerufen am 20. Juni 2016.
  3. Shriver beantragt Scheidung von Schwarzenegger. dpa-Artikel auf Echo online, 2. Juli 2011, archiviert vom Original am 4. Juli 2011, abgerufen am 20. Juni 2016.
  4. Schwarzenegger-Ex Shriver: Comeback vor der Kamera. Spiegel Online, 30. April 2013, abgerufen am 20. Juni 2016.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Maria Shriver – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien