Mario Franchini

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Mario Franchini (* 9. Dezember 1901 in Pieve di Soligo; † nach 1959) war ein italienischer Filmregisseur und Drehbuchautor.

Franchini arbeitete hauptsächlich als Journalist. Mit seiner Frau Marcella Albani – sie waren seit 1931 bis zu ihrem Tod 1959 verheiratet und hatten ein Kind[1] – in der Hauptrolle inszenierte er in den 1930er Jahren zwei Filme nach eigenen Drehbüchern, die künstlerisch durchschnittlich waren und nur regional gezeigt wurden.[2]

Franchini ist nicht mit dem gleichnamigen, in Garbagna geborenen Autoren zu verwechseln.[3]

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1933: La città dell'amore
  • 1934: Ritorno alla terra

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gerd Heinrichs: Schauspieler und Krebs. 2009, S. 142
  2. Roberto Poppi: Dizionario del cinema italiano, I registi, Gremese 2002, S. 184
  3. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 7. April 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.comune.garbagna.al.it