Mario Levi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Mario Levi (* 1957 in Istanbul[1]) ist einer der wichtigsten modernen Romanautoren der Türkei.

Lebenslauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mario Levi wurde als Sohn jüdischer Eltern geboren. Er machte seinen Abschluss 1975 an der französischen Schule Lycée Français Saint Michel in Istanbul, ging danach an die Universität und studierte 1980 an der sprachlichen Fakultät Romanistik. Seine ersten Artikel wurden in der Zeitung Şalom veröffentlicht. Es folgten andere in publizistischen Organen wie Cumhuriyet, Stüdyo İmge, Milliyet Sanat, Gösteri, Argos, Gergedan oder Varlık.

Mario Levi arbeitete nicht nur als Schriftsteller, sondern auch als Französischlehrer, Unternehmer, Journalist, Rundfunkredakteur und Werbetexter. Er hält Vorlesungen an der Yeditepe Üniversitesi an der Fakultät für Kommunikationswissenschaften und unterrichtet kreatives Schreiben.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Werke (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1986: Bir Yalnız Adam: Jacques Brel (Jacques Brel: A Lonely Man, dt. Jacques Brel: Ein einsamer Mann, Novellenfassung seiner Doktorarbeit)
  • 1990: Bir Şehre Gidememek
  • 1991: Madam Floridis Dönmeyebilir
  • 1992: En Güzel Aşk Hikâyemiz
  • 1999: İstanbul Bir Masaldı. (Deutsch 2008: Istanbul war ein Märchen. ISBN 978-3-518-46137-2)[2]
  • 2005: Bir Yaz Yağmuruydu
    • Lunapark Kapandı
  • 2009: Karanlık Çökerken Neredeydiniz. (Deutsch 2011: Wo wart ihr, als die Finsternis hereinbrach?. Berlin, Suhrkamp)[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Informationen über Levi bei Suhrkamp/Insel
  2. perlentaucher.de
  3. perlentaucher.de