Markus Winter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Markus Winter (2004)

Markus Winter (* 14. September 1973 in Düsseldorf) ist Autor, Musiker, Rollenbuch-Autor, Sänger und Komponist.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1993 erschien sein erster Roman Der Rächer. Seitdem schreibt er in unregelmäßigen Abständen Kurzgeschichten für verschiedene Magazine und Verlage. 2006 schrieb er eine Folge für die mittlerweile eingestellte Europa-Hörspiel-Reihe DiE DR3i. Seit Sommer 2007 schrieb er für die deutschlandweit laufenden Fang den Mörder Theaterevents.

2009 bis 2013 erschien die von ihm geschriebene Hörspiel-Reihe Traumwandler. Von 2009 bis 2011 arbeitete er für die Romantruhe und betreute dort mehrere Hörspiel-Reihen als Autor, Regisseur und Tontechniker mit eigenem Tonstudio. Sein Label „WinterZeit AUDIOBOOKS“ veröffentlicht Hörbücher und Hörspiel-Reihen wie Sherlock Holmes Chronicles, Der Butler, Ein Fall für die Rosen, Die schwarze Fledermaus, Larry Brent, Macabros Classics und Flavia de Luce.

Als Sänger der Band Hertzton veröffentlichte Winter seit 2002 drei Alben. Sein Soloalbum m.o.l.pro.ject. erschien 2010.

Markus Winter ist zudem journalistisch tätig und schreibt für Musik- und Hörbuchzeitschriften.

Winter lebt und arbeitet in seinem Tonstudio in Remscheid.

Hörspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • DiE-DR3i, Folge 08: Der Jahrhundertstein (Autor) – Silberner Hörspielaward (Hörspiel des Jahres 2007)
  • Traumwandler (Autor)
  • Geister-Schocker (Autor)
  • Sherlock Holmes & CO (Autor und Produzent)
  • Vampir Gothic (Autor und Produzent)
  • Ein Fall für die Rosen (Produzent)
  • Dark Mysteries (Produzent)
  • Sherlock Holmes Chronicles (Produzent)

Diskographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von Hertzton sind folgende Alben erschienen:

  • Hertzton – 2002
  • SchattenTänzer – 2006
  • Metamorphose – 2007

Vom M.o.l. Project sind folgende Alben erschienen:

  • m.o.l. project – 2010 (WinterZeit/Soulfood)
  • The Flyer – 2016 (WinterZeit/Soulfood)

Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]