Marquess of Aberdeen and Temair

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen der Marquesses of Aberdeen and Temair

Marquess of Aberdeen and Temair, in the County of Aberdeen, in the County of Meath and in the County of Argyll, ist ein erblicher britischer Adelstitel in der Peerage of the United Kingdom, benannt nach der Stadt Aberdeen in Schottland und Tara (altirisch: Temair) in Irland. Er wird von Mitgliedern des schottischen Clans Gordon getragen.

Stammsitz der Familie ist Haddo House bei Aberdeen, Schottland.

Verleihung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Titel wurde am 4. Januar 1916 für John Hamilton-Gordon, 7. Earl of Aberdeen geschaffen,[1] der 1893 bis 1898 Generalgouverneur von Kanada und 1886 sowie 1905 bis 1915 Lord Lieutenant of Ireland gewesen war. Zusammen mit der Marquesswürde wurde ihm, ebenfalls in der Peerage of the United Kingdom, der nachgeordnete Titel Earl of Haddo in the County of Aberdeen, verliehen.[1]

Er hatte bereits 1870 von seinem Vater, folgende fortan nachgeordnete Titel geerbt:

Der älteste Sohn des jeweiligen Titelinhabers führt als voraussichtlicher Titelerbe (Heir apparent) den Höflichkeitstitel Earl of Haddo, dessen ältester Sohn denjenigen eines Viscount Formartine.

Liste der Marquesses of Aberdeen and Temair und Earls of Aberdeen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Baronets of Haddo (1642)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Earls of Aberdeen (1682)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Marquesses of Aberdeen and Temair (1916)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Titelerbe ist der Sohn des jetzigen Marquess, George Ian Alastair Gordon, Earl of Haddo (* 1983). Dessen Erbe ist sein Sohn Ivo Alexander Ninian Gordon, Viscount Formartine (* 2012).

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b The London Gazette: Nr. 12891, S. 41, 7. Januar 1916.
  2. The London Gazette: Nr. 16909, S. 1255, 18. Juni 1814.

Literatur und Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]