Martin Kübler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Martin Kübler
Personalia
Name Martin Kübler
Geburtstag 26. Oktober 1947
Geburtsort HeilbronnDeutschland
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
Union Böckingen
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
bis 1969 Union Böckingen
1969–1974 VfR Heilbronn 165 (41)
1974–1978 Karlsruher SC 115 (17)
1978–1981[1] VfB Eppingen 53 (10)
1981–1983 VfR Heilbronn 32 0(4)
1983–1986[2] FV Lauda 29 0(2)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Martin Kübler (* 26. Oktober 1947 in Heilbronn) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler.

Die Fußballerkarriere von Martin Kübler begann bei Union Böckingen, wo er alle Jugendmannschaften durchlief und auch die ersten Spielzeiten bei den Senioren spielte. Währenddessen absolvierte er eine Lehre als Verwaltungsinspektor. 1969 wechselte er auf die andere Neckarseite zum VfR Heilbronn, der in diesem Jahr gerade in die (damals zweitklassige) Regionalliga aufgestiegen war. Nach fünf Jahren, in denen der VfR die Klasse halten konnte, stand zum Sommer 1974 die Einführung der zweigleisigen Zweiten Fußball-Bundesliga anstelle der Regionalligen als zweithöchste Spielklasse an. Der Verein steckte damals in finanziellen Schwierigkeiten und verkaufte seine beiden besten Spieler, den technisch versierten Mittelfeld-Regisseur Martin Kübler sowie Torjäger Bernd Hoffmann an den Ligakonkurrenten Karlsruher SC. Beide konnten sich auf Anhieb einen Stammplatz sichern, Kübler absolvierte 37, Hoffmann 38 Spiele und wurde darüber hinaus Torschützenkönig der Zweiten Liga Süd. Der KSC wurde 1974/75 Meister dieser Spielklasse und stieg in die Bundesliga auf, der VfR hingegen stieg ab. Kübler absolvierte in seinen vier Jahren beim KSC jeweils zwei Spielzeiten in der Bundesliga (60 Spiele, 12 Tore) und in der 2. Liga (55 Spiele, 5 Tore).

Nach seiner aktiven Laufbahn kehrte er nach Heilbronn zurück, übernahm während der Saison 1981/82 beim Oberligisten VfR das Traineramt und trainierte diesen bis zum Ende der Spielzeit 1982/83. Anschließend hatte er noch verschiedene Funktionen im Verein inne.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anmerkungen & Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. nur Daten ab der Oberliga-Spielzeit 1979/80
  2. nur Daten aus den Oberliga-Spielzeiten 1983/84 + 1985/86