FV Lauda

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
FV Lauda
Logo
Voller Name Fußballverein 1913 Lauda e. V.
Ort Lauda
Gegründet 28. März 1913
Stadion Tauberstadion
Plätze 5.000
Homepage www.fv-lauda.de
Liga Verbandsliga Baden
2015/16 4. Platz
Heim
Auswärts

Der FV Lauda (offiziell: Fußballverein 1913 Lauda eingetragener Verein)[1] ist ein Fußballverein aus dem nordbadischen Lauda-Königshofen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1913 bis 1980: Von der Gründung bis zum Badischen Pokalsieg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der FV Lauda 1913 e. V. wurde am 28. März 1913 gegründet. Im Juni 1980 konnte der FV Lauda Badischer Pokalsieger werden.[2] Bei der folgenden Teilnahme an der ersten Hauptrunde der DFB-Pokal-Saison 1980/81 zog man erst in der Verlängerung mit 1:2 gegen den VfB Oldenburg den Kürzeren.

1981 bis 2006: 14 Jahre in der Oberliga Baden-Württemberg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1981 stieg die erste Mannschaft des FV Lauda erstmals in die Oberliga Baden-Württemberg auf, nachdem in der Saison 1980/81 der 1. Platz in der Verbandsliga Baden erreicht wurde. Zwischen 1981/82 und 2005/06 spielte der Verein - unterbrochen durch zwei Abstiege (1983/84 und 1986/87) - insgesamt 14 Jahre in dieser Spielklasse. Die Wiederaufstiege in die Oberliga Baden-Württemberg gelangen 1984/85 (durch den 2. Platz in der Verbandsliga Baden) sowie 1996/97 (durch den 1. Platz in der Verbandsliga Baden). 1997 stand der FV Lauda im Endspiel um den Badischen Pokal gegen den VfR Mannheim. Im Juni 2000 konnte mit der Oberliga-Vizemeisterschaft in der damals vierthöchsten Spielklasse in Deutschland die beste Saisonplatzierung der Vereinsgeschichte erreicht werden. Im selben Jahr stand der FV Lauda auch im Endspiel des Badischen Pokals gegen die Karlsruher SC Amateure.[2]

2006 bis 2013: Auf dem Weg zum 100-jährigen Vereinsjubiläum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2006/07 gehörte der FV Lauda für fünf Jahre der Verbandsliga Baden an. Danach spielte die erste Mannschaft von 2011 bis 2015 vier Jahre in der Landesliga Odenwald.[2] Im Jahr 2013 wurde zum 100-jährigen Vereinsjubiläum eine Chronik veröffentlicht, die auf über 150 Seiten einen umfassenden Überblick über das Vereinsgeschehen des Traditionsvereins bietet.[3][4]

Seit 2014: Rückkehr in die Verbandsliga Baden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am Ende der Saison 2014/15 kehrte der FV Lauda als Meister der Landesliga Odenwald in die Verbandsliga Baden zurück.[5]

Sportstätten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Tauberstadion des FV Lauda

Tauberstadion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielstätte ist das 5.000 Zuschauer fassende Tauberstadion (Stehplätze, keine Sitzplätze), das über eine Flutlichtanlage verfügt. Das Sportheim am Tauberstadion ist täglich geöffnet. Lediglich am Montag ist Ruhetag.[6]

Trainingsgelände[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Sportanlage an der Tauber bietet neben dem Hauptplatz im Tauberstadion zwei weitere Rasenpätze für Spiel und Training, auch unter Flutlicht.[6]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Meisterschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pokal[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Torschützenkönige[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannte Spieler und Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aus dem Verein hervorgegangene Bundesligaprofis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weitere bekannte Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannte Spielerinnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannte Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • FV Lauda 1913 e. V. (Hrsg.): FV Lauda 1913–2013: Das Vereinsleben in Bild und Text. StieberDruck GmbH, Lauda 2013 (über 150 farbig gestaltete Seiten).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: FV Lauda – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Vereinsregistereintragung VR11032 beim Amtsgericht Tauberbischofsheim
  2. a b c d e f g h i j k l FV Lauda 1913 e. V.: FV Lauda - Historie. Online auf www.fv-lauda.de. Abgerufen am 27. November 2014.
  3. Main-Post: Verein schreibt Fußball-Geschichte. 18. April 2013. Online auf www.mainpost.de. Abgerufen am 27. November 2014.
  4. Fränkische Nachrichten: Größtes Fußball-Buch der Region. 19. April 2013. Online auf www.fnweb.de. Abgerufen am 27. November 2014.
  5. a b Fränkische Nachrichten: FVL kehrt in die Verbandsliga zurück. 11. Mai 2015. Online auf www.fnweb.de. Abgerufen am 16. Mai 2015.
  6. a b FV Lauda 1913 e. V.: Sportanlagen. Online auf www.fv-lauda.de. Abgerufen am 30. Januar 2016.