Martin Lönnebo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karl Martin Lönnebo

Karl Martin Lönnebo (* 27. Februar 1930 in Storkågeträsk, Schweden) ist ein schwedischer lutherischer Theologe und Geistlicher (zuletzt Bischof von Linköping)

Lönnebo war von 1980 bis 1995 Bischof von Linköping der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Schweden. Zuvor war er unter anderem Studentenpfarrer in Uppsala (ab 1968) und Dompropst in Härnösand (ab 1977). 1964 erwarb er mit einer Dissertation über Albert Schweitzer den Grad eines Dr. theol. 1995 zeichnete die Universität Linköping ihn mit der Ehrendoktorwürde aus.

In Deutschland ist Lönnebo vor allem als Urheber der Gebetskette „Perlen des Lebens[1] bekannt.

Schriften (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1996: Frälsarkransen: övning i livsmod, livslust, självbesinning och i att leva nära Gud
  • 1997: Ikonens spiritualitet
  • 2007: Bibelns pärlor

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Carolina Johansson: Über die Perlen des Lebens. In: Die Perlen des Lebens. Verlagsgruppe Random House GmbH, abgerufen am 14. August 2017: „Es war im Spätsommer 1995. Martin Lönnebo war als Bischof des Stiftes Linköping gerade in den Ruhestand gegangen.“

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Martin Lönnebo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Vorgänger Amt Nachfolger
Ragnar Askmark Bischof von Linköping
1980 - 1995
Martin Lind