Martin Schacht

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Martin Schacht (* 1965 in Rendsburg[1]) ist ein deutscher Autor, Journalist und Regisseur, der in Berlin und Bangkok lebt. Er ist Autor von Dokumentationen und Beiträgen für 360 Grad/Arte[2], Geo[3] und diverse TV-Magazine wie Galileo. Neben Reisebüchern veröffentlicht er auch Romane.

Martin Schacht

Leben und Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Martin Schacht wurde 1965 in Rendsburg geboren. Nach dem Studium der Medienwissenschaften[4] an der TU Berlin und der Visuellen Kommunikation begann Schacht seine journalistische Tätigkeit. Sein erstes Buch als Co-Autor, die Autobiographie der Berliner Show-Legende Romy Haag, erschien 1999.[5][6]

Seit 1995 ist Schacht auch als Autor und Regisseur für diverse Sender tätig, in den letzten Jahren vorwiegend für Arte und Wissensmagazine wie Galileo. Nach den Berlin-Romanen Mittendrin und Straßen der Sehnsucht (Rowohlt 2003, 2004) verlagerte Schacht seinen Lebensmittelpunkt nach Asien. In diesem Zusammenhang entstand der in Burma spielende Thriller Mandalay Moon (mit Bettina Köster), der die Suche nach der legendären Drogen-Prinzessin Olive Yang vor dem Hintergrund einer Dreiecksgeschichte thematisiert. Auch die Reisebücher Gebrauchsanweisung für Thailand (2011) und Gebrauchsanweisung für Burma/Myanmar (2013) sowie zahlreiche TV-Reportagen widmen sich dem Thema Asien. Zusätzlich ist Schacht für Print-Magazine wie Geo, Fashion Week Magazine oder Brigitte tätig. Südostasien ist neben Berlin dabei ein Hauptthema seiner Arbeit, ebenso wie Mode, Kunst und Design.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Martin Schachts Fotobuch Stars in Heaven[7], das er mit der Stylistin Katja Hoeft veröffentlichte, wurde mit dem Deutschen Design Preis in Bronze ausgezeichnet.

Nach der Maueröffnung war Schacht unter dem Pseudonym Carla Azard Klatschkolumnist der Stadtzeitschrift Prinz[8]. Die dabei entstandenen Fotos wurden zum Ende seiner Tätigkeit im Rahmen der Performance „Akteneinsicht“ in der Galerie „Boudoir“ verkauft.

2004 gründete Schacht mit den Galeristen Michael Krome und Waling Boers den Münzsalon[9], einen Privatclub ohne feste Öffnungszeiten[10], in dem schon Brad Pitt, Fatih Akin oder Ben Becker Gäste waren[11].

Veröffentlichungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

TV-Beiträge (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Myanmar – per Zug durch die Zeit, 360° GEO Reportage, Arte[3]
  • Bangkoks Schatztaucher, 360° GEO Reportage, Arte[12]
  • Teuerstes Jacket der Welt, Galileo, Pro Sieben[13]

Reisebücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Romane[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonstige[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Martin Schacht. In: www.piper.de. Abgerufen am 13. Mai 2016.
  2. Karl-Marx-Allee: Paläste für das Volk. In: ARTE Info. Abgerufen am 13. Mai 2016.
  3. a b Myanmar – per Zug durch die Zeit. In: www.geo.de. Abgerufen am 13. Mai 2016.
  4. Martin Schacht - Autor der Generation Golf. (Nicht mehr online verfügbar.) In: www.single-generation.de. Archiviert vom Original am 26. März 2016; abgerufen am 13. Mai 2016.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.single-generation.de
  5. romy-haag | Lili Elbe. In: lilielbe1.wordpress.com. Abgerufen am 13. Mai 2016.
  6. Jochen Breiholz: Wie Onassis sich Romy angelte. In: Welt Online. 8. September 1999, abgerufen am 13. Mai 2016.
  7. Martin Schacht Presse. In: www.martin-schmitz-verlag.de. Abgerufen am 13. Mai 2016.
  8. taz, die tageszeitung: - taz.de. In: www.taz.de. Abgerufen am 13. Mai 2016.
  9. MÜNZSALON GESCHICHTE. In: www.muenzsalon.net. Abgerufen am 13. Mai 2016.
  10. Der Privatclub musste mal schließen, weil zu viel gefeiert wurde. Das neue Publikum ist ruhiger: Mode im Münzsalon. In: Berliner Zeitung. Abgerufen am 13. Mai 2016.
  11. Berlin - Münzsalon - visitBerlin.de. In: www.visitberlin.de. Abgerufen am 13. Mai 2016.
  12. Bangkoks Schatztaucher. In: www.geo.de. Abgerufen am 18. Mai 2016.
  13. playvideo.de: Teuerstes Jackett der Welt - Galileo. (Nicht mehr online verfügbar.) In: playvideo.de. Archiviert vom Original am 18. Mai 2016; abgerufen am 18. Mai 2016.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.playvideo.de
  14. Gebrauchsanweisung für Thailand. In: www.piper.de. Abgerufen am 13. Mai 2016.
  15. Gebrauchsanweisung für Burma / Myanmar. (Nicht mehr online verfügbar.) In: www.piper.de. Archiviert vom Original am 13. Mai 2016; abgerufen am 13. Mai 2016.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.piper.de
  16. Martin Schacht. In: www.martin-schmitz-verlag.de. Abgerufen am 13. Mai 2016.
  17. Die ewige Zielgruppe — Zusammenfassung. In: getAbstract. Abgerufen am 13. Mai 2016.