Mary Kornman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mary A. Kornman (* 27. Dezember 1915 in Idaho Falls, Idaho; † 1. Juni 1973 in Glendale, Kalifornien) war eine US-amerikanische Schauspielerin, welche die Leading Lady der Kleinen Strolche während ihrer Anfangszeit in den 1920er-Jahren war.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mary Kornman wurde als Tochter des Fotografen Gene Kornman (1897–1978)[1] geboren, welcher für die Hal-Roach-Filmstudios Standfotos machte. Durch die Arbeit ihres Vaters gelangte auch Mary in die Filmindustrie: Als Hal Roach im Jahre 1922 nach einer weiblichen Kinderdarstellerin für seine neubegründete Kurzfilm-Serie Die kleinen Strolche suchte, verpflichtete er die Tochter seines Studiofotografen. Mary Kornman wurde zu einem der größten Stars von Our Gang in ihren Anfangsjahren, unter ihrem Namen Mary trat sie in über 40 stummen Kurzfilmen der Kleinen Strolche zwischen 1922 und 1926 auf. Die blonde Kinderdarstellerin spielte ihre Figur sehr feminin und wurde von den Jungen der Reihe wie Mickey Daniels umschwärmt. Damit wurde Kornman zu einem Vorbild späterer „Leading Ladys“ der Kleinen Strolche, unter anderem Jean Darling und Darla Hood. Ihre jüngere Schwester Mildred (* 1925) spielte ebenfalls zwischen 1926 und 1935 in zahlreichen Our-Gang-Filmen, allerdings nur in Komparsenrollen.[2]

Nach dem Film The Fourth Alarm (1926) verließ Kornman die Kleinen Strolche, weil sie mit elf Jahren zu alt für die Serie wurde. Nach vier Jahren Abwesenheit vom Filmgeschäft kehrte sie 1930 mit dem Tonfilm Doctor's Order auf die Leinwand zurück. Erneut unter Vertrag bei Hal Roach spielte sie in der Kurzfilm-Komödienreihe The Boy Friends, eine Art Die kleinen Strolche für Jugendliche. Erneut war auch Mickey Daniels als ihr Partner in Boy Friends neben ihr zu sehen. Kornman und Daniels hatten beide Gastrollen im Our-Gang-Kurzfilm Fish Hooky (1933), wo Korman mit nur 17 Jahren die Lehrerin der Kleinen Strolche darstellte. Nach der Einstellung der Boy Friends-Filmreihe war sie als weibliche Hauptdarstellerin in einer Reihe von B-Filmen zu sehen, etwa in Queen of the Jungle (1935) neben Reed Howes sowie als Ladenbesitzerin und Geliebte von John Wayne im Western Der Rodeo-Raub (1935). 1940 zog Korman sich nach über 90 Filmen aus dem Filmgeschäft zurück, nachdem sie in den Jahren zuvor kaum noch Erfolge verzeichnen konnte.

Um 1934 heiratete Mary Korman den Kameramann Leo Tover, die Ehe endete jedoch nach rund fünf Jahren in einer Scheidung. Später heiratete sie den Pferdetrainer Ralph B. McCutcheon (1899–1975)[3], diese Ehe hielt bis zu ihrem Tod. Kornman und ihr Ehemann hatten keine Kinder und verbrachten ihre Zeit auf McCutcheons Pferderanch. Obwohl sie nach 1940 nie mehr direkt mit dem Filmgeschäft in Berührung kam, hielt sie Kontakt mit vielen alten Kollegen[4] und sah in einem Interview von 1960 positiv auf ihre Zeit als Kinderdarstellerin zurück: „Es war Spaß, ein Mitglied der Kleinen Strolche gewesen zu sein. Es war spielen. Ich bedauere nichts ... Wir brauchten nicht talentiert zu sein, was natürlich für Kinder ist. Ich denke, wir hatten eine priviligierte Kindheit mit diesen Filmen.“[5]

Mary Kornman verstarb 1973 im Alter von 57 Jahren an einer Krebserkrankung. Sie und ihr zweiter Ehemann McCutcheon wurden auf dem Linn Grove Cemetery in Greeley (Colorado) bestattet.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mary Kornman – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gene Kornman in der Internet Movie Database (englisch)
  2. Mildred Kornman in der imdb (englisch)
  3. Ralph McCutcheon in der imdb (englisch)
  4. Mary Kornman Homepage (englisch)
  5. Maltin, Leonard and Bann, Richard W. (1977, rev. 1992). The Little Rascals: The Life and Times of Our Gang, S. 249. New York: Crown Publishing/Three Rivers Press. ISBN 0-517-58325-9