Darla Hood

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Darla Jean Hood (* 8. November 1931 in Leedey, Oklahoma; † 13. Juni 1979 in Hollywood, Kalifornien) war eine US-amerikanische Filmschauspielerin, Kinderdarstellerin und Synchronsprecherin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Darla Hood, Tochter eines Bankiers und einer Hausfrau, besuchte im frühen Alter eine Schauspiel- Tanz- und Gesangsschule. 1935 wurde sie im Alter von 4 Jahren in einem Hotel am New Yorker Times Square von einem Talentscout von Hal Roach entdeckt, der sie gleich unter Vertrag nahm. Der Sieben-Jahre-Vertrag sicherte ihr ein Einkommen von 75 US-Dollar pro Woche zu. In der Rolle als Darla in Die kleinen Strolche erlangte sie große Bekanntheit, als eine schwarzhaarige Leadinglady. Sie hatte ebenfalls einen Auftritt im Laurel-und-Hardy-Film Das Mädel aus dem Böhmerwald als Adoptivtochter des Komikerduos.

1941 verließ Hood die kleinen Strolche wegen ihres Alters. Anschließend bekam sie zwar weniger Rollenangebote, dennoch versuchte sie es als Synchronsprecherin bei einigen Zeichentrickfilmen, wenn auch mit mäßigem Erfolg. 1959 wurde ihr die letzte Rolle in The Bat, einem Thriller mit Vincent Price als Hauptdarsteller, angeboten. Danach trat sie nur noch in Werbespots und Film- und Fernsehproduktionen auf, die in Deutschland nie ausgestrahlt wurden. Zudem ließ ihre Popularität nach.

Hood war zweimal verheiratet. Ihre erste Ehe mit dem Versicherungsvertreter Robert W. Decker hielt nur zwei Jahre lang, von 1955 bis 1957. Mit ihrem zweiten Ehemann, José Granson, dem Leiter eines Aufnahmestudios, den sie 1957 heiratete, hatte sie drei Kinder.

1979 erkrankte Hood an Hepatitis. Im Juni desselben Jahres starb sie bei einer Operation für eine Bluttransfusion im Alter von nur 47 Jahren an Herzversagen.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1935–1941: Die kleinen Strolche (Our Gang; 51 Kurzfilme, darunter Bored of Education)
  • 1936: Das Mädel aus dem Böhmerwald (The Bohemian Girl)
  • 1942: Born to Sing
  • 1943: Happy Land
  • 1956: Screen Directors Playhouse (Fernsehserie, Folge It’s a Most Unusual Day)
  • 1957: Calypso-Fieber (Calypso Heat Wave)
  • 1959: Das Biest (The Bat)
  • 1965: Gariba no uchu ryoko (Zeichentrickfilm, Sprechrolle)
  • 1974: Easter Is (Fernsehfilm)
  • 1979: The Little Rascals’ Christmas Special (Fernsehfilm, Sprechrolle)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Darla Hood – Sammlung von Bildern