Matchball für die Liebe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Matchball für die Liebe
Originaltitel 15/Love
Produktionsland Kanada
Originalsprache Englisch
Jahr(e) 2003–2007
Länge 25 Minuten
Episoden 54 in 3 Staffeln
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
9. März 2006 auf KiKa 
Besetzung

Matchball für die Liebe ist eine Fernsehserie für Jugendliche, die das Leben in der Tennis-Akademie „Cascadia“ schildert.

Die Serie[Bearbeiten]

Im Sportinternat „Cascadia“ werden Tennis-Nachwuchsspieler gefördert. Das Training zielt auf die Elite-Klasse und ist entsprechend ausgerichtet. Dabei sind die Schüler noch in der Pubertät und haben eigentlich ganz andere Sorgen – über Freundschaft, Neid, verbotene Genüsse wie Schokolade und die erste Liebe. Und die Noten der normalen Schulfächer müssen auch noch bewältigt werden. Das ist ganz schön viel für die wenigen Jahre bis zum Erwachsenwerden; da bleiben Konflikte nicht aus. Aber die Protagonisten finden trotz aller Probleme auch Zeit, ihr Leben zu genießen.

Außer in Kanada selbst wird die Serie in verschiedenen Ländern gezeigt, zum Beispiel in Frankreich, Holland, Italien und Deutschland. Die Ausstrahlungsrechte für Deutschland hat der Kinderkanal/KI.KA erworben, allerdings wurden bisher nur die ersten 26 Folgen gesendet. In Österreich läuft die Serie auf ORF 1.

Produktion[Bearbeiten]

Matchball für die Liebe wird von „Galafilm Inc.“/Kanada in Koproduktion mit „Marathon S.A.“/Frankreich für den kanadischen Jugendsender „YTV“ hergestellt. Die Studios befinden sich in St. Césaire, Québec / Kanada.

Die Produktion wurde von einem tragischen Unfall überschattet.

Der Unfall[Bearbeiten]

Hergang[Bearbeiten]

Während der Dreharbeiten zu Staffel 1 verunglückte am 8. September 2003 der Wagen mit den Darstellern Jaclyn Linetsky und Vadim Schneider (beide 17 Jahre alt) auf dem Weg ins Filmstudio. Der Minivan geriet außer Kontrolle und prallte frontal mit dem Gegenverkehr zusammen. Beide Jungschauspieler waren sofort tot.

Verarbeitung[Bearbeiten]

Zum Unfallzeitpunkt war Folge 11 fertig gedreht. Um das Ausscheiden der Figuren „Megan“ und „Sébastien“ zu begründen, treten beide in Folge 13 eine fiktive Turnierreise nach Europa an. Das Flugzeug stürzt ab, und alle Passagiere kommen ums Leben. Die Schüler von „Cascadia“ müssen jetzt den Verlust ihrer Klassenkameraden verarbeiten. Damit wird auch in der Serie eine angemessene Trauer um die verstorbenen Darsteller ermöglicht.

Staffeln[Bearbeiten]

Staffel 1: Folge 1 – 26
  gedreht: 2003
Staffel 2: Folge 1 – 14
  gedreht: 2004
Staffel 3: Folge 1 – 14
  gedreht: 2005

Besetzung[Bearbeiten]

Schauspieler Rollenname
Sarah-Jeanne Labrosse Sunny Capaduca
Laurence Leboeuf Cody Myers
Jaclyn Linetsky Megan O'Connor
Meaghan Rath Adena Stiles
Vadim Schneider † Sébastien Dubé
Kyle Switzer Rick Geddes
Max Walker Gary 'Squib' Furlong
Als Trainer:
Thierry Ashanti Artie Gunnerson
Als Präsident:
Charles Powell Harold Bates
Nach dem Tod von Linetsky und Schneider wurden zwei neue Darsteller in die Serie eingeführt:
Amanda Crew Tanis McTaggart
Nwamiko Madden Cameron White
In Staffel 2 wurde ein neuer Darsteller in die Serie eingeführt:
Tyler Hynes Nate Bates
In Staffel 3 wurden drei neue Darsteller in die Serie eingeführt:
Christian Schrapff Jesse Siegel
Jemima West Cassidy Paine
Als neuer Trainer:
Anthony Lemke Daniel Brock

Weblinks[Bearbeiten]