Matt und Jenny – Abenteuer im Ahornland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seriendaten
Deutscher TitelMatt und Jenny – Abenteuer im Ahornland
OriginaltitelMatt and Jenny
ProduktionslandKanada
OriginalspracheEnglisch
Jahr1979
Produktions-
unternehmen
Manitou Productions Ltd. Polytel Film Ltd.
Länge25 Minuten
Episoden26 in 1 Staffel (Liste)
GenreDrama
RegieJoseph L. Scanlan

René Bonnière

Francis Chapman
DrehbuchWilliam Davidson

Martin Lager John Craig

George Salverson
ProduktionWilliam Davidson
MusikRon Harrison
KameraDouglas Cannell

Matt Tundo

Dan Wilder
Erstausstrahlung21. Oktober 1979 auf Global Television Network
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
4. Januar 1981 auf Das Erste
Besetzung
Synchronisation

Matt und Jenny ist eine Abenteuerserie von William Davidson (Drehbuch) und Joseph L. Scanlan (Regie), die Mitte des 19. Jahrhunderts in Kanada spielt.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwei Kinder aus England, Matt und Jenny Tanner, brechen zusammen mit ihrer Mutter vom englischen Bristol zu einer Reise in die „Neue Welt“ auf. Während der Überfahrt stirbt ihre Mutter an Typhus. Angekommen in Kanada, beginnt die Suche nach dem Onkel der Kinder, Bill Tanner, der bereits vor ihnen hier angekommen ist. Dabei bekommen die beiden Waisen Unterstützung vom weitgereisten Adam Cardston und dem jungen Trapper Kit auf ihrer beschwerlichen Suche.

Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die deutsche Synchronisation entstand unter der Dialogregie von Wolfgang Draeger in der Studio Hamburg Atelier GmbH.

Rolle Darsteller Synchronsprecher
Matt Derrick Jones Alexander Draeger
Jenny Megan Follows Alexandra Doerk
Adam Cardston Neil Dainard Peter Kirchberger
Kit Duncan Regehr Hans Dieter Sievers

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Innenaufnahmen fanden in den Toronto International Studios statt, zur damaligen Zeit das größte Studiogelände in Kanada, am Rande von Kleinburg, Ontario, nördlich von Toronto.

Die französischsprachige Synchronisation wurde 1986 unter dem Titel Les routes de l’amitié auf Ontarios damals neuem frankophonen Bildungsdienst La Chaîne française ausgestrahlt.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Canadian Film and Television Association

  • 1979 – Beste Fernsehserie

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]