Matthias Hattenberger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Matthias Hattenberger

Matthias Hattenberger 2009

Spielerinformationen
Geburtstag 30. November 1978
Geburtsort MünchenDeutschland
Größe 185 cm
Position defensives Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
1985–1995
1995–1999
1999–2000
FC Kufstein
FC Bad Häring
FC Tirol Innsbruck
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2000–2002
2002–2003
2003–2004
2004–2005
2005–2008
2008–2010
2010–2011
2011–2012
FC Kufstein
SV Wörgl
FC Kärnten
SV Wörgl
Wacker Innsbruck
FK Austria Wien
SV Grödig
First Vienna FC

21 (2)
1 (0)
25 (1)
67 (9)
39 (3)
19 (2)
29 (3)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Karriereende

Matthias Hattenberger (* 30. November 1978 in München) ist ein ehemaliger österreichischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hattenberger begann seine Karriere beim FC Kufstein, bevor er 2003 vom SV Wörgl verpflichtet wurde. Anfang 2004 ging er für eine halbe Spielzeit zum FC Kärnten, wo er auch seinen ersten Bundesligaeinsatz verbuchen konnte, er kehrte dann aber wieder nach Wörgl zurück. Zur Saison 2005 / 2006 wechselte er zum FC Wacker Tirol, wo er drei Saisonen aktiv war. Nach dem Abstieg der Innsbrucker wechselte Hattenberger 2008 nach Wien zur Austria und war bei den „Veilchen“ Stammspieler. 2009 gewann er mit Austria den ÖFB-Cup.

Im Sommer 2010 gab der FK Austria Wien bekannt, den Vertrag mit Hattenberger nicht zu verlängern. Hattenberger wechselte zum SV Grödig, der zu dieser Zeit in der Ersten Liga spielte. Er blieb dort bis Juli 2011. Seine letzte Station führte ihn zum First Vienna FC 1894, wo der nach einem Jahr seine Karriere als Spieler beendete.

Hattenberger ist Rechtsfuß und wurde hauptsächlich im defensiven Mittelfeld eingesetzt. Sein Vater ist der frühere österreichische Nationalspieler Roland Hattenberger.[1]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Österreichischer Pokalsieger 2009

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sport in Tirol (Memento vom 8. August 2007 im Internet Archive)