McCain Foods

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
McCain Foods Limited

Logo
Rechtsform Private
Gründung 1956
Sitz Florenceville, New Brunswick, KanadaKanada Kanada
Leitung Allison D. McCain (Vorstandsvorsitzender)
Mitarbeiterzahl 19.000 (Stand:2011)[1].
Umsatz 6,5 Mrd. $ (2011)
Branche Tiefkühlkost
Website www.mccain.com
Stand: 5. Januar 2012

McCain Foods Limited ist ein Produzent von Pommes frites und anderen ofenfertigen Mahlzeiten.

Das Unternehmen wurde 1956 von den Brüdern Wallace und Harrison McCain in Florenceville, New Brunswick in Kanada gegründet.[2]

McCain beschäftigt 20.000 Mitarbeiter in 55 Produktionsstätten in zwölf Ländern auf sechs Kontinenten.[2] Der deutsche McCain-Ableger ist die „McCain Deutschland GmbH“ in Eschborn bei Frankfurt am Main.

Das Unternehmen liefert zusammen mit den Konkurrenten Agrarfrost und Lamb Weston Pommes frites an McDonald’s Deutschland.[3]

Seit 2013 gehört der belgische Kartoffelverarbeiter Lutosa, zuvor Teil der PinguinLutosa-Gruppe, zur McCain-Gruppe.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 10. Juni 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.mccain.com
  2. a b Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 13. Juni 2007 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/pdf.forbes.com
  3. Die Wahrheit über McDonald's - Fakten statt Märchen & Mythen.