Michaël Jeremiasz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Michaël Jeremiasz Tennisspieler
Michaël Jeremiasz
Michaël Jeremiasz 2015
Nation: FrankreichFrankreich Frankreich
Geburtstag: 15. Oktober 1981
Spielhand: Rechts
Einzel
Karrierebilanz: 423:144
Höchste Platzierung: 1 (17. Oktober 2005)
Aktuelle Platzierung: 31
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 448:107
Höchste Platzierung: 1 (27. September 2004)
Aktuelle Platzierung: 15
Grand-Slam-Bilanz
Paralympische Spiele
Letzte Aktualisierung der Infobox: 14. Februar 2015
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Michaël Jeremiasz (* 15. Oktober 1981 in Paris) ist ein französischer Rollstuhltennisspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Michaël Jeremiasz ist sowohl im Einzel als auch im Doppel aktiv. In beiden Disziplinen führte er bereits die Weltrangliste an: Im Einzel gelang ihm dies erstmals 2005, im Doppel bereits 2004. Im Jahr 2005 war er zudem ITF Wheelchair World Champion. Bei Grand-Slam-Turnieren gewann er im Einzel die Australian Open 2006, beim Wheelchair Tennis Masters erreichte er 2004, 2005 und 2007 das Finale der Einzelkonkurrenz. Weitaus erfolgreicher war er im Doppel: Das Masters gewann er 2005, 2007, 2011 und 2015, außerdem verzeichnete er mehrere Grand-Slam-Siege. Die Australian Open gewann er 2013, die French Open 2007 und 2009, Wimbledon 2009 und 2012 und die US Open 2006 und 2013.

Bei den Paralympischen Spielen nahm Michaël Jeremiasz bislang dreimal teil. 2004 gewann er in Athen Bronze im Einzel sowie Silber im Doppel. 2008 gewann er in Peking gemeinsam mit Stéphane Houdet die Goldmedaille im Doppel. Mit Houdet folgte 2012 in London im Doppel der Gewinn der Bronzemedaille.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]