Michael Caton-Jones

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Michael Caton-Jones (* 15. Oktober 1957 in Broxburn, West Lothian, Schottland, gebürtig Michael Jones) ist ein britischer Filmschauspieler, -Regisseur und -Produzent.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Caton-Jones besuchte die St Marys Academy in Bathgate und das Wellington College, bevor er ein Regiestudium an der National Film and Television School begann.[1]

Mit dem politischen Fernsehthriller Brond gab er 1987 sein Regiedebüt; 1989 folgte das Leinwanddebüt mit dem kontroversen Independentfilm Scandal über die Profumo-Affäre. Er arbeitete mit Stars wie Sharon Stone, Michael J. Fox, Bruce Willis, Sidney Poitier, Richard Gere, Robert DeNiro und Frances McDormand zusammen.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

als Schauspieler
als Regisseur
als Produzent

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Profil der National Film and Television School, abgerufen am 11. April 2007 (Memento des Originals vom 28. September 2007 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.nftsfilm-tv.ac.uk