Michael Spangenberger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Michael Rudolf Spangenberger (* 15. August 1952 in Duisburg) ist ein deutscher promovierter Wirtschaftsethiker der Päpstlichen Lateranuniversität in Rom und Vorstandsvorsitzender und Alleingesellschafter der Societaet CHORVS AG, Gesellschaft für disruptive Wettbewerbsgestaltung, einer Wirtschaftsberatung in Düsseldorf.

Nach dem Abitur am Collegium Augustinianum Gaesdonck und einem Studium der Philosophie und Katholischen Theologie an der Universität Münster und der Universität Regensburg sowie der Betriebswirtschaftslehre an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn war er von 1983 bis 1986 Leiter des Referats Kirche/Wirtschaft des Instituts der deutschen Wirtschaft und während der 1990er Jahre in Leitungsfunktionen (Vorstandsvorsitzender, Geschäftsführer) verschiedener Unternehmen tätig.

Im September 1999 musste die von ihm geführte Thierschmidt Group Insolvenz anmelden.[1] Im Jahre 2000 gründete er die Societaet CHORVS AG.

Publikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Thierschmidt Group ist insolvent Missmangagement führte zu Liquiditätsproblemen , TextilWirtschaft