Michele Novaro

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Michele Novaro

Michele Novaro (* 23. Dezember 1818 in Genua; † 21. Oktober 1885 in Genua) war ein italienischer Komponist. Aus seiner Feder stammt die Nationalhymne Italiens Il Canto degli Italiani („Fratelli d’Italia“).

Nach einem Studium der Gesangskomposition in Genua ist der überzeugte Liberale 1847 als Sänger in Turin, wo er circa zehn nationalistische Texte für die Freiheit Italiens komponierte und Spenden für Giuseppe Garibaldi sammelte. Als Geschäftsmann völlig untalentiert, starb er 1885 verarmt in Genua, ohne aus seinen berühmten Liedern Gewinn gezogen zu haben. Er ist begraben im Monumentalfriedhof Staglieno bei Genua, neben der Gruft des italienischen Unabhängigkeitskämpfers Giuseppe Mazzini.