Mickey Lewi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mickey Lewi, 2012.

Mickey Lewi (hebräisch ‏מיקי לוי ‎, * 21. Mai 1951 in Jerusalem, Israel) ist ein israelischer Politiker mit kurdischen Wurzeln[1] und ist seit dem 18. März 2013 stellvertretender Finanzminister.

Leben[Bearbeiten]

Lewi gehörte zum Jerusalemer Zweig der israelischen Polizei von 2000 bis 2003. Nach seiner Pensionierung arbeitete er als israelischer Polizei-Attaché in Washington, D.C.[2]

Als Parteimitglied von Jesch Atid stand er bei den Wahlen 2013 auf Platz 11 der Wahlliste.[3] Nachdem die Partei 19 Sitze errang, kam er in die Knesset und wurde daraufhin zum Vize-Finanzminister Israels ernannt.[4] Seine Eltern sind kurdische Juden aus Cizre.[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://rudaw.net/english/interview/31032015
  2. All the kingmaker’s men, and women Times of Israel, 23. Januar 2013
  3. Yesh Atid Central Elections Committee
  4. haaretz.com
  5. Kurdish-Israeli MP: we would support Kurdish independence