Mike Vamp

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Mike Vamp (* 1966 in Frankfurt am Main als Michael Pagliosa) ist ein deutscher DJ, Musiker und Musikproduzent. Zusammen mit DJ Clé bildet er das Musikprojekt Märtini Brös.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufgewachsen in Frankfurt am Main war er ab 1979 in der Punkszene aktiv, zog 1980 nach Berlin und experimentierte dort mit elektronischer Musik und Gitarren. Nach einem dreijährigen London-Aufenthalt bei David Harrow (Anne Clark, Dub Syndicate) betätigte er sich ab 1990 als Gitarrist der Electro-Punkband Space Cowboys.

Ab 1992 stellte er speziell für Berliner Clubs Clubwear in seiner eigenen Merchandisingfirma her. Von 1995 bis 1998 war er Mitglied des oceanclub in Berlin, einem Club- und Radioprojekt von Gudrun Gut und Thomas Fehlmann.

1997 traf er bei einer elektronischen Bearbeitung von Mozarts Oper Don Giovanni im Berliner E-Werk auf DJ Clé. Beide gründeten die Märtini Brös (aka Maertini Broes), die bis heute als Live-Act und auch als DJ-Team auftreten. Im Jahr 2000 beteiligten sich beide unter anderem auch am Projekt Berlin Mitte Boys zusammen mit Jürgen Laarmann. 2001 gründeten Vamp und DJ Clé in Berlin das Audioparkstudio, in dem sie unter anderem die Band Artist Unknown produzierten. Während er mit Märtini Brös Alben veröffentlichte, steuerte er auch Remixe für Künstler wie Scissor Sisters, Tocotronic, 2raumwohnung oder Lützenkirchen bei.

2007 war Mike Vamp Mitbegründer des Berliner Arena-Club. 2009 gründete er mit Patrick Graeser das Dancelabel NightsInGale. Im Jahr 2014 gründete er sein eigenes Label New Normal Recordings und schloss sich dem Abhörstation-Ensemble an.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]