Milkom

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Milkom (von milk, König) war gemäß biblischer Darstellung Stammes- und Hauptgott der Ammoniter, „eine Art Kriegs- und Wettergott“.[1] Ihm sollen Menschenopfer dargebracht worden sein. Er könnte mit Moloch identisch sein.[2]

Biblische Darstellung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Salomon errichtete am Jerusalemer Ölberg Milkom ein Heiligtum (1 Kön 11,5 EU), (1 Kön 7,33 EU).[3] Joschija, der König des Südreichs Juda, beseitigte diesen Kult (2 Kön 23,13 EU). Vom Propheten Jeremia wird er als „Besitzer von Land und Volk Ammon“ bezeichnet (Jer 49,1 EU).

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gabriele Theuer: Der Mondgott in den Religionen Syrien-Palästinas: Unter besonderer Berücksichtigung von KTU 1.24 Vandenhoeck & Ruprecht, 2000, ISBN 3-525-53745-X, S. 414 Online
  2. Bibelkommentare.de: „Milkom“
  3. Gerhard J. Bellinger: Knaurs Lexikon der Mythologie. München 1999, ISBN 3-8289-4154-0, Seite 328/329: Milkom