Ministerie van Infrastructuur en Waterstaat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Amtsgebäude des Ministeriums für Infrastruktur und Wasserwirtschaft in Den Haag

Das niederländische Ministerie van Infrastructuur en Waterstaat (abgekürzt: IenW; deutsch Ministerium für Infrastruktur und Wasserwirtschaft) ist ein Infrastruktur- und Umweltministerium.

Es entstand im Oktober 2010 unter den Namen Ministerie van Infrastructuur en Milieu (deutsch Ministerium für Infrastruktur und Umwelt) durch Zusammenlegung des Verkehrsministeriums (Ministerie van Verkeer en Waterstaat) mit Teilen des Ministeriums für Wohnen, Raumordnung und Umwelt (Ministerie van Volkshuisvesting, Ruimtelijke Ordening en Milieubeheer).

Ministerin ist seit dem 26. Oktober 2017 Cora van Nieuwenhuizen. Als Staatssekretärin arbeitet Stientje van Veldhoven.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://www.rijksoverheid.nl/ministeries/ministerie-van-infrastructuur-en-waterstaat/organisatie-ienw

Koordinaten: 52° 4′ 47″ N, 4° 19′ 25,9″ O