Minturn (Colorado)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Minturn

Pine Street in Minturn
Lage in Colorado
Minturn (Colorado)
Minturn
Basisdaten
Gründung: 23. November 1904
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Colorado
County: Eagle County
Koordinaten: 39° 35′ N, 106° 26′ WKoordinaten: 39° 35′ N, 106° 26′ W
Zeitzone: Mountain (UTC−7/−6)
Einwohner: 1.033 (Stand: 2020)
Haushalte: 374 (Stand: 2020)
Fläche: 20,1 km² (ca. 8 mi²)
davon 19,6 km² (ca. 8 mi²) Land
Bevölkerungsdichte: 53 Einwohner je km²
Höhe: 2396 m
Postleitzahl: 81645
Vorwahl: +1 970
FIPS: 08-50920
GNIS-ID: 2413005
Website: www.minturn.org

Minturn ist eine Stadt im Eagle County, Colorado, USA.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Minturn liegt im Südosten des Eagle County am Eagle River zwischen den Ferienorten Vail und Beaver Creek. Die Stadtgrenzen erstrecken sich 3 km nordwestlich entlang der US Route 24 bis zur Interstate 70 an der Ausfahrt 171. Denver liegt 163 km östlich. Die US 24 führt 48 km südwärts über den Tennessee Pass nach Leadville.

Laut dem United States Census Bureau hat die Stadt eine Gesamtfläche von 20,1 km², wovon 19,6 km² Land und 0,5 km² beziehungsweise 2,32 %. Wasser ist.[1]

Minturn ist an drei Seiten vom White River National Forest umgeben, wobei die Holy Cross Wilderness die Südwestseite der Stadt begrenzt. Der Nationalforst bietet Wandern, Radfahren, Wintersport und andere Freizeitmöglichkeiten. Es gibt einen Wintertrainingsplatz aus dem Zweiten Weltkrieg, der jetzt im National Register of Historic Places aufgeführt ist.

Holy Cross City liegt an der nördlichen Ecke der Stadt.

Der Eagle River bietet eine Vielzahl von landschaftlich reizvollen Erholungsmöglichkeiten im Freien. Man kann im Fluss gut schwimmen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die ältesten Familien von Minturn ließen sich Ende des 19. Jahrhunderts am Zusammenfluss des Gore Creek und Eagle River nieder. Einige gründeten Höfe und bewirtschafteten das Land, während andere in den Bergen hoch über der Stadt Silber abbauten. Mit der Ankunft der Denver & Rio Grande Railroad im Jahr 1887 entwickelte sich Minturn schnell zu einem boomenden Knotenpunkt für Transport und Industrie. Um die Jahrhundertwende erhöhte eine wachsende Bevölkerung von Bergbau- und Eisenbahnarbeitern und ihren Familien die Nachfrage nach Geschäften und Dienstleistungen in der Stadt. Als Reaktion darauf wurde Minturn am 15. November 1904 offiziell gegründet.

Minturn hat sich im Laufe der Jahrzehnte an mehrere große Veränderungen in der lokalen Wirtschaft angepasst, darunter die Entwicklung der Skigebiete Vail und Beaver Creek, die Schließung der Gilman-Mine und die Aufgabe der Bahnstrecken durch Minturn. Trotz dieses Wandels vom Alten zum Neuen behielt Minturn seinen Charakter, seine Architektur und seine Lebensqualität.[2]

Name[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt ist nach Robert Bowne Minturn, Jr. benannt, der Vizepräsident der Denver und Rio Grande Western Railroad war, die die Stadt gründete.

Alter Zugtunnel in Minturn

Transport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gibt eine Busverbindung.

Die Interstate 70 und der US Highway 24 verlaufen durch Minturn.

Demografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Jahr Einwohner
1910 241
1920 298 23,7 %
1930 400 34,2 %
1940 596 49,0 %
1950 509 −14,6 %
1960 662 30,1 %
1970 706 6,6 %
1980 1.060 50,1 %
1990 1.066 0,6 %
2000 1.068 0,2 %
2010 1.027 −3,8 %
2020 1.033 0,6 %

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Minturn, Colorado – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. American FactFinder - Results. 13. Februar 2020, abgerufen am 25. Oktober 2021.
  2. Town of Minturn, Colorado. 14. August 2007, abgerufen am 25. Oktober 2021.